Mit seiner PCV-Technologie zeigt ZF, wie sich Fahrkomfort und –stabilität bei der Fahrwerksauslegung von Bussen zu einer geräuschoptimierten und kostenbewussten Lösung vereinen lassen. Diese kommt nämlich als rein hydraulischer Schwingungsdämpfer ohne elektrische oder pneumatische Zusatzsysteme aus.
Ein starker Dämpfkraftanstieg im unteren Geschwindigkeitsbereich reduziert Roll- und Nickbewegungen auf ein Minimum. Hierdurch erhöht sich die Sicherheit von Buslenkern und Fahrgästen vor allem bei Brems- und Anfahrmanövern.
Bei mittlerer Geschwindigkeit sorgt PCV mit einer veränderten Ölführung für einen langsameren Dämpfkraftanstieg, was sich in einem weicheren, komfortableren Ansprechen der Federung äußert. Der Ölfluss wird auch bei hohen Geschwindigkeiten angepasst. Hierdurch bleibt der Fahrzeugaufbau stabil und das Fahrzeug sicher beherrschbar.

Quelle: ZF | Bild: ZF

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.