Speziell für Landmaschinenhersteller bietet Continental individuell zugeschnittene Lösungen rund um den Motor aus einer Hand: Antriebsriemen, Katalysatoren, Lagerungselemente und Schläuche für mehr Sicherheit im täglichen Betrieb, eine effizientere Nutzung und damit weniger Verbrauch und Schadstoffausstoß.

Für Ernte- und Saatmaschinen ist Leichtbau von hoher Bedeutung. Ein geringeres Fahrzeuggewicht ist zum Beispiel beim Einsatz auf dem Feld wichtig, um den Druck auf den Boden zu reduzieren und so die Bodenverdichtung so gering wie möglich zu halten. Zudem ist das Gewicht auch für die Straßenzulassung relevant. Auch kann mehr aufgeladen werden, wenn das Eigengewicht des Fahrzeugs verringert wird. Bauteile, die Gewicht einsparen sind beispielsweise Kühlwasserleitungen aus Kunststoff oder Motorlager aus glasfaserverstärktem Polyamid, die im Vergleich zum Originalbauteil aus Stahl um 40 Prozent leichter sind.

Damit die Katalysatoren schneller aufheizen, ist es besser, sie nah am Motor einzubauen. Außerdem können sie dann günstiger produziert werden, da sie weniger Platz brauchen und mit einer geringeren Menge von Edelmetallen auskommen. Doch obwohl das Volumen der Katalysatoren so gering ist, sehen sich Fahrzeughersteller immer noch mit dem Problem des engen Motorraums konfrontiert. Hierfür hat Continental unrunde und sogar asymmetrische Katalysatorformen entwickelt, die den Raum zwischen Motorblock und den verschiedenen angrenzenden Nebenaggregaten optimal nutzen.

Für Off-Highway-Anwendungen hat Continental einen Keilrippenriemen mit Textiloberfläche im Programm. In den Motoren von Landmaschinen treibt er Nebenaggregate zuverlässig an. Das Besondere am Riemen ist sein geringer Reibbeiwert, den er seiner Laufseite verdankt: Sie ist mit einem hoch abriebfesten, dynamisch extrem stabilen Spezialgewebe beschichtet – das sorgt für einen zuverlässigen Antrieb. Die Textilbeschichtung schützt den Riemen zusätzlich in staubiger und sandiger Umgebung auf dem Feld vor Verschleiß.

Für mehr Sicherheit sorgen Kraftstoffleitungen mit elektrisch leitfähiger Innenschicht. Die leitfähige Innenschicht aus FPM (Fluor-Polymer-Kautschuk) verhindert eine statische Aufladung bei hohen Durchflussgeschwindigkeiten, die im schlimmsten Fall zu Funkenflug und einer Selbstentzündung des Fahrzeugs führen können. Die hochflexiblen Kraftstoffleitungen von Continental sind für Benzin, Diesel und Bio-Diesel geeignet und halten Betriebstemperaturen von -40 bis 160 °C  stand.

Quelle: Continental| Bild: Continental

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.