Innenraumfilter dienen nicht nur dem Wohlbefinden und der Sicherheit der Insassen, sie schützen auch das Fahrzeug selbst: Komponenten wie Lüftermotoren oder Wärmetauscher sind leistungsfähiger, arbeiten effizienter und effektiver. Außerdem werden sie vor kostspieligen Schäden bewahrt, die durch Schmutz, Partikelablagerungen usw. entstehen können. Filtermedium und Verarbeitung bestimmen die Qualität der Filter.

MANN-FILTER verwendet für seine Filtermedien ausschließlich leistungsfähiges, mehrlagiges Vlies. Es scheidet Schmutzpartikel in Stufen ab. Anfangs werden grobe Staubkörner von mehr als fünf Mikrometern gefiltert, gefolgt vom nahezu vollständigem Abscheiden von feinporigen Partikel im unteren Mikrometerbereich. Kombifilter verfügen zudem über eine weitere Vliesschicht, die der Stabilisierung und als Trägermedium für die Aktivkohle dient. Die in der Regel einen halben Millimeter großen Aktivkohlekörner liegen geschützt zwischen einer Partikel- und dieser Trägervlieslage.

Beim neuen FreciousPlus handelt es sich um einen Kombifilter, bei dem die Trägerlage zudem mit einer Polyphenolbeschichtung ausgerüstet ist. Diese innovative und natürlich gewonnene Beschichtung hat die Fähigkeit, Allergene, die an den Fasern der Innenraumfilter abgeschieden wurden, zu binden und somit unschädlich zu machen. Das Hochleistungs-Filtermedium stoppt auch das Eindringen von Feinstaub zu nahezu 100 Prozent. Die Polyphenolbeschichtung ist bereits äußerlich aufgrund ihrer gelb-grünen Farbe zu erkennen.

Mehr erfahren.

Quelle: MANN-FILTER Bild: MANN-FILTER

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.