Brüssel gibt grünes Licht für E-Auto-Prämie

Wer sich ein Elektrofahrzeug nach dem 04. November 2019 angeschafft hat oder vor einen Kauf steht, darf sich über mehr Geld freuen. Seit dem 19.02.2020 gelten nun neue Prämien beim Kauf von reinen E-Fahrzeugen und von Plug-in-Hybride. Das bedeutet bis zu ein Viertel mehr Geld als bisher. Je nach Art und Listenpreis des Autos fällt die Höhe der Förderung aus.

Listenpreis ≤ 40.000€
Batterieelektrische Fahrzeuge: 6.000€ (vorher 4.000€)
Plug-in-Hybride: 4.500€ (vorher 3.000€)

Listenpreis > 40.000€
Batterieelektrische Fahrzeuge: 5.000€ (vorher 4.000€)
Plug-in-Hybride: 3.750€ (vorher 3.000€)

Käufer können das Geld auch rückwirkend beantragen, sofern das Fahrzeug nach dem 04.11.2019 gekauft wurde.

Nicht nur Neuanschaffungen werden gefördert, für junge gebrauchte E-Autos kann ebenfalls eine Kaufprämie beantragt werden. Jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen:

  • Noch kein Prämienerhalt bei Ersterwerb oder als Firmenwagen
  • Das Fahrzeug darf maximal 12 Monate alt sein
  • Der Kilometerstand muss unter 15.000km liegen

Industrie und Staat sind zu gleichen Teilen an dem Umweltbonus beteiligt. Die Regelungen gelten bis Ende 2025. Damit wir von der Politik die Elektromobilität weiter forciert. Es bleibt abzuwarten, wie gut die Kaufprämien von den Autofahrern angenommen werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp