Tesla Supercharger: Jetzt für alle Marken geöffnet

Tesla Supercharger: Jetzt für alle Marken geöffnet

Lange waren Supercharger von Tesla nur Tesla-Autos vorbehalten. Jetzt können auch Fahrer anderer Marken die E-Ladestationen von Tesla in immer mehr europäischen Ländern nutzen – auch in Deutschland.   

Der Autohersteller Tesla hat das Supercharger-Pilotprogramm jetzt auch in Deutschland auf Fremdmarken ausgeweitet: Elektroautos von anderen Herstellern können an ausgewählten Superchargern in Deutschland geladen werden. Auch in anderen europäischen Ländern wie den Niederlanden, Norwegen, Frankreich, Österreich, Belgien, Spanien, Schweden, Großbritannien, Dänemark, Finnland, Luxemburg und der Schweiz sind Supercharger für Fahrzeuge anderer Hersteller verfügbar. Für Tesla-Fahrer ändert sich nichts – sie können die Supercharger wie gewohnt nutzen.

Wie viele Tesla Supercharger sind für Fremdmarken geöffnet?

Wie viele Tesla Supercharger gibt es in Deutschland?

In Deutschland hat Tesla über 100 Supercharger-Ladeparks, jedoch nur 16 Stationen sind für Nicht-Tesla-Fahrer nutzbar – insgesamt 314 Ladesäulen. Die meisten Tesla Supercharger sind in Bayern und Nordrhein-Westfalen zu finden. Eine Karte mit allen verfügbaren Superchargern stellt Tesla auf der Website bereit.

Tesla Supercharger: Jetzt für alle Marken geöffnet
Tesla Supercharger: Jetzt für alle Marken geöffnet

Wie funktioniert das Laden am Tesla-Supercharger?

Zum Laden eines E-Autos wird die Tesla-App benötigt. Mit ihr kann der Nutzer die jeweilige Ladesäule freischalten. Für Fremdmarken hat Tesla der App den Menüpunkt „Nicht-Tesla aufladen“ hinzugefügt. Es können nur E-Autos mit CCS-Ladeanschluss an den Tesla-Superchargern aufgeladen werden.

Was kostet das Laden am Tesla Supercharger?

Die Kilowattstunde kostet 70 Cent; mit einem Zusatzabo für 12,99 Euro sind nur 55 Cent pro Kilowattstunde fällig. Bezahlt wird das Aufladen am Tesla Supercharger per Kreditkarte.

Was kostet das Laden am Tesla Supercharger?
Wie schnell laden Tesla Supercharger

Wie schnell laden Tesla Supercharger?

An den weltweit über 30.000 Tesla Superchargern kann man laut Tesla-Website in 15 Minuten bis zu 275 km aufladen. Noch schneller geht es am Supercharger V3 mit 250 kW Spitzenleistung: Das Model 3 kann damit in nur fünf Minuten 120 Kilometer Reichweite nachladen.

Wie viel kostet ein Tesla?

Der Preis für einen Tesla startet laut Herstellerwebsite bei 49.990 Euro. Das „Einsteiger“-Modell Tesla Model 3 hat eine Reichweite von bis zu 491 Kilometern. Das Performance-Modell liegt bereits bei 63.490 Euro. Zu den teuersten Elektroautos 2022 gehört das Tesla Model S mit 96.990 Euro. Aber es geht noch mehr: Mit bester Ausstattung kostet das Modell X 133.970 Euro. Der bisher teuerste Tesla ist ein Elektro-Roadster der ersten Baureihe von 2008, der im Frühjahr 2022 für über 250.000 US-Dollar verkauft wurde.

Wie viel kostet ein Tesla
Newsletter Anmeldung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Newsletter2Go zu laden.

Inhalt laden

QW5tZWxkZWZvcm11bGFyIGdlbGFkZW4=

Schnellnavigation

NEWSLETTER

Unser Newsletter wird Ihr Leben verändern – jetzt abonnieren!