Ausbildung im Kfz-Gewerbe bleibt beliebt

QiM Auszubildende zum KFZ-Mechatroniker

Bis zum 30.September 2017 wurden nach Angaben des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) insgesamt fast 30.000 Ausbildungsverträge abgeschlossen. Das ist eine Steigerung von 930 Verträgen im Vergleich zum Jahr 2016.

Der größte Teil wählte den Beruf des Kfz-Mechatronikers. Danach folgt der Ausbildungsberuf Automobilkaufmann oder –frau, gefolgt vom Fahrzeuglackierer.
Im Kfz-Gewerbe werden aktuell rund 92.000 junge Menschen in technischen und kaufmännischen Berufen ausgebildet.

Quelle: PROFI Werkstatt | Bild: Fotolia #102510180, Karin & Uwe Annas

Jahresrückblick 2021 mit Qualität ist Mehrwert

Newsletter Anmeldung

Schnellnavigation

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

NEWSLETTER

Unser Newsletter wird Ihr Leben verändern – jetzt abonnieren!