bosch connect

dazu Bosch – Für neue Pkw ist es inzwischen Pflicht, bei Motorrädern steht es noch am Anfang. Die automatische Alarmierung der Rettungskräfte nach einem Unfall. Löst bei einem Auto-Unfall ein Airbag aus, wird sofort über das Mobilfunknetz Alarm ausgelöst. Bei Motorrädern ist das nicht ganz so leicht. Bosch hat mit Help Connect jetzt ein System entwickelt, dass analog zum Pkw, einen digitalen Schutzengel für Zweiradfahrer bietet.

Das System Help Connect greift die Daten der Motorradsensoren ab, die 100 mal pro Sekunde Beschleunigung und Winkelgeschwindigkeit messen. Aus diesen Daten kann in Help Connect detailliert festgestellt werden, ob ein Motorrad in einen Unfall verwickelt wurde oder ob es aufgrund einer Unachtsamkeit einfach nur aus dem Stand umgekippt ist. Der integrierte Crash-Algorithmus macht es möglich. Bosch betont, dass für das System kein zusätzliches Steuergerät benötigt wird.

Smartphone-App übermittelt im Notfall Standort- und Fahrerdaten

Help Connect verbindet sich im Falle eines Falles per Bluetooth mit dem Handy des Fahrers und setzt mit der Bosch-Notfall-App Vivatar sofort den Notruf ab. Auch andere Apps, wie beispielsweise von Motorradherstellern, lassen sich in das System integrieren. Optional kann der Fahrer in der App auch Gesundheitsdaten hinterlegen, die im Notfall eine entscheidende Hilfe für die Retter sein können. Gemeinsam mit dem Standort werden alle hinterlegten Daten an das Bosch Service Center übertragen. Dann werden umgehend die Rettungskräfte alarmiert. Parallel dazu wird auch eine Kommunikation zum Fahrer versucht aufzubauen. Meldet sich der Fahrer nicht, lotst das Service Center die Einsatzkräfte an den Unfallort. Besonders praktisch –  Da das Smartphone in der Regel direkt am Körper getragen wird, kann der Fahrer schnell gefunden werden, auch wenn er vom Motorrad getrennt wurde.

Bevor das System zur Marktreife gebracht wurde, hat Bosch weltweit zahlreiche Unfälle analysiert und die Daten ausgewertet. Zusätzlich hat Bosch während der Entwicklung mit Hilfe von Crashtests die Funktion von Help Connect ausgiebig auf Herz und Nieren geprüft. Help Connect ist übrigens nicht auf Deutschland beschränkt. Das System ist auch im europäischen Ausland (Benelux, Frankreich, Großbritannien, Italien, Irland, Österreich, Spanien und der Schweiz) im Einsatz.

Autor

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp