Der Umweltpreis von Partslife

Auch dieses Jahr verleihen die „Umweltmanager der KFZ-Branche“ wieder ihren renommierten PARTSLIFE-Umweltpreis. 2016 können sich nicht mehr nur Unternehmen bewerben, die in der Kfz-Branche tätig sind, sondern auch Unternehmen mit Erfindergeist aus anderen Branchen. Für letztere wird ein Preis in der Kategorie „Innovationen“ verliehen. Dabei geht es sowohl um den Umweltschutz als auch um technische Neuerungen, die einen Nutzen generieren. Das kann zum Beispiel auch bedeuten, dass eine neue Maschine besonders ressourcenschonend und dadurch kostengünstig produziert.

Ziel der Preisverleihung ist nicht in erster Linie besonders aufwändige Projekte zu unterstützen, sondern Kreativität und Beispielhaftigkeit auch im Kleinen zu würdigen. Außerdem sollen die Umwelt- und Arbeitsbedingungen ausgebaut werden und andere Unternehmen zum Nachmachen angeregt werden.

Die Umweltschutzmaßnahmen und Innovationen werden von einer Experten Jury beurteilt. Vertreten sind hier unter anderem VREI-Geschäftsführer Thomas Fischer, Prof. Dr. Harald Weigand von der Technischen Hochschule Mittelhessen, GVA-Präsident Hartmut P. Röhl, sowie Volker Angres, Leiter der ZDF-Umweltredaktion und Moderator.

Der Gewinner wird außerdem mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro belohnt.
Bewerbungen konnten bis zum 30. April 2016 abgeschickt werden.

Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall!

Schnellnavigation

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp