Philips bringt neue H7-Nachrüst-LED auf den Markt

qualitative Kfz-Ersatzteile

Die neue Philips Ultinon Pro 6000 LED zum Nachrüsten kommt ohne Adapter aus. Für eine hohe Kompatibilität soll eine kurze Bauart sorgen. 29 Anwendungen sind derzeit zugelassen, weitere sollen folgen.

Die neue LED-Lampe Ultinon Pro6000 von Philips ist kompakt und einteilig gebaut, sodass sie problemlos in die meisten Schweinwerfer passt ohne zusätzliche CANbus-Adapter oder Adapterringe zu benötigen. Zudem nutzt sie LED-Chips von Lumileds, die auch von OEM-Automobilherstellern in der Serie bei Voll-LED-Scheinwerfern zum Einsatz kommen. Selbst bei beengten Platzverhältnissen kann sie durch die integrierte Elektronik leicht installiert werden.

 

Philips Ultinon Pro6000: Deutlich weißeres Licht als Standard-Halogenlampen

Die Philips Ultinon Pro6000 H7-LED bietet bis zu 230 % helleres Licht als Halogenlampen, die dem gesetzlichen Minimum entsprechen. Die neue LED-Lampe liefert ein strahlend weißes Licht mit einer Farbtemperatur von bis zu 5.800 Kelvin. Das verbessert die Sicht und leuchtet Straßen optimal aus, ohne den Gegenverkehr zu blenden.

Ein aktiver Lüfter, der in den Kühlkörper integriert und recht kurz gebaut ist, hält die LED-Lampe auf Betriebstemperatur. Laut Hersteller hat die Philips Ultinon Pro 6000 LED eine Lebensdauer von bis zu 3000 Stunden.

Lumileds hat eine umfassende Expertise im Bereich LED-Nachrüstlampen. Die Einführung der Philips Ultinon Pro6000 H7-LED hebt diese Kompetenz in innovativer Fahrzeugbeleuchtung hervor.

www.philips.de

NEWSLETTER

Unser Newsletter wird Ihr Leben verändern – jetzt abonnieren!