Abgastemperatur Sensoren sorgen für Senkung von Emissionen

Abgastemperatur Sensoren erfassen die Abgastemperatur und wandeln diese in ein Spannungssignal um. Dieses Signal wird an die Motorsteuerung gesendet. Dadurch kann der Motorzustand überwacht werden und die Abgasemissionen effektiv reduziert werden. Durch die verbesserte Temperaturmessung werden Nacheinspritzung und Schätzung der angesammelten Partikelmenge bei der Steuerung der DPF-Regenerierung ermöglicht. Dies sorgt für geringere Schadstoffemissionen und eine verbesserte Kraftstoffeffizienz, da zur Regeneration des Diesel-Partikelfilters weniger Kraftstoff benötigt wird. Zudem wird durch die Katalysatorsteuerung der Schutz vor Überhitzung und Verschleiß gewährleistet.

Aus- und Einbau leicht gemacht

  • Vor einem Austausch immer das Kabel vom Minuspol (-) der Batterie abklemmen und nach
    dem Abklemmen mindestens 90 Sekunden warten, um eine Aktivierung jeglicher Art zu
    vermeiden. Kabel nach dem Austausch wieder an den Minuspol (-) der Batterie anklemmen.
  • Stecker des Abgastemperatur-Sensors ziehen. Die Gewindemutter, mit der der Abgastem-
    peratur-Sensor montiert ist, lösen und den Abgastemperatursensor entfernen. Wegen der
    langen Drähte und Gewinde, die separat zum Körper des Sensors rotieren, wird empfohlen,
    den Abgastemperatur-Sensor mit einem offenen Drehmomentschlüssel zu entfernen.
  • Den neuen Abgastemperatur-Sensor mit dem durch den KFZ-Hersteller angegebenen
    Anzugsdrehmoment montieren. Stecker des Abgastemperatur-Sensors wieder anschlie-
    ßen. Abschließend den Motor anschalten, um zu prüfen, ob die Abgasanlage wieder richtig
    funktioniert.

Schnellnavigation

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp