HELLA baut Automatisierung in der Lichtfertigung weiter aus

HELLA baut Automatisierung in der Lichtfertigung weiter aus

Der Automobilzulieferer HELLA arbeitet an neuesten Produktionstechnologien. Dabei investiert das Unternehmen einen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich, um die Automatisierung in der Lichtfertigung an seinen 15 weltweiten Produktionsstandorten weiter voranzutreiben. Durch die Nutzung neuester Produktionstechnologien will HELLA die Effizienz und das Qualitätsniveau weiter steigern.

HELLA setzt insbesondere auf kollaborative Roboter (Cobots) sowie Methoden der Künstlichen Intelligenz. Das Projekt ist auf eine Gesamtdauer von fünf Jahren angelegt. Insgesamt sollen 1.000 kollaborative Roboter zur Anwendung kommen, die Hälfte davon ist bereits im Einsatz.

Besonders bei der komplexen Fertigung von Scheinwerfern und Heckleuchten sind auch heute noch viele manuelle Tätigkeiten gefordert. Cobots unterstützen die Arbeit zwischen Menschen und Maschine. „Eine Vollautomatisierung ist für uns oftmals nicht zielführend“, sagt Dr. Frank Huber, verantwortlicher Geschäftsführer für den Bereich Licht bei HELLA. „Von daher setzen wir vor allem auf eine intelligente Automatisierung unserer Fertigungsprozesse. In diesem Kontext spielen insbesondere Cobots eine wichtige Rolle. Sie lassen sich gut integrieren sowie flexibel anpassen und tragen maßgeblich dazu bei, die Kolleginnen und Kollegen in der Fertigung nachhaltig zu entlasten.“

Vor allem in der Vorproduktion sowie in der Endmontage von Scheinwerfern und Heckleuchten kommen Cobots bei HELLA zum Einsatz. Zudem nutzt HELLA künstliche Intelligenz (KI), unter anderem zur Qualitätsprüfung.

Zur Förderung des Austausches von Best-Practice-Lösungen im weltweiten HELLA Werksverbund wirken einzelne Lichtwerke als spezialisierte Kompetenzzentren für bestimmte Produktionsverfahren. Sie sollen weltweite Prozess- und Technologiestandards setzen und bei der Implementierung unterstützen.

Mehr Informationen unter www.hella.de.

NEWSLETTER

Unser Newsletter wird Ihr Leben verändern – jetzt abonnieren!