Hella Gutmann erweitert Systembaukasten zur Kamera- und Radarsensor-Kalibrierung

Um der wachsenden Akzeptanz und Verwendung von Fahrassistenz- sowie Kamera- und Radarsystemen Rechnung zu tragen, hat Hella Gutmann seinen seit 2013 bewährten CSC-Systembaukasten um insgesamt neun Module erweitert. Der Kasten bietet in Verbindung mit einem Diagnosegerät der aktuellen mega macs-Reihe auch Werkstätten, die über keinen speziellen Achsvermessungsplatz verfügen, eine Möglichkeit zur Justierung und Kalibrierung von Hightech-Sensoren von Fahrassistenzsystemen.

Das enthaltene Instrumentarium ermöglicht die fachgerechte Kalibrierung von Kameras in Audi, Mercedes, Seat, Škoda, VW sowie in Kürze Honda, Hyundai, Kia, Mazda, Nissan, Renault und Toyota/Lexus. Das Diagnosegerät führt bei der dynamischen Kalibrierung von Kameras in BMW, Ford, Mitsubishi und Volvo durch die vordefinierten Abläufe. Basis-Modul und Adapter-Kit für die gängigen Radar-System stehen in Kürze zur Verfügung. Mit dieser Ausstattung lassen sich dann alle Radarsensoren einstellen, deren Messfeld über das eigene Signal ermittelt wird, sowie Radarköpfe, mit oder ohne Messspiegel.

Quelle: Hella | Bild: Hella

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Online Spiele um Stress abzubauen