Herth+Buss stellt kleine Version seines etablierten Gasspürgeräts vor

Da mittlerweile über 80 Prozent der in Deutschland zugelassenen PKW über eine Klimaanlage verfügen, sollte auch jede Werkstatt für entsprechende Reparaturarbeiten gerüstet sein. Ein qualitativ hochwertiges Gasspürgerät bietet Sicherheit und Zeitersparnis und arbeitet dabei umweltschonend.

Der Teilespezialist Herth+Buss bietet mit dem SelectH2 seit mehr als zwölf Jahren ein selektives Lecksuchgerät im Sortiment Elparts an. Mit dem SelectH2 mini wurde kürzlich eine kleinere Version präsentiert, die alle wichtigen Ausstattungsmerkmale für eine professionelle, wirtschaftliche und sichere Lecksuche bietet. Das Gerät eignet sich auch für die Überprüfung großer LKW- und Omnibus-Klimaanlagen.

Features des ergonomischen Designs sind:
• eine beleuchtete LCD-Anzeige,
• eine Batteriezustandanzeige,
• und einen flexiblen Schwanenhals
• mit integrierte Arbeitsleuchte
Geliefert wird das SelectH2 mini in einem gepolsterten Kunststoffkoffer mit einer für die Lagerung wichtigen gasfreien Einlage.

Durch die sensible Kalibrierung des Geräts wird austretendes Gas bereits bei extrem niedriger Konzentration erkannt. Defekte Wärmetauscher können so beispielsweise ohne den Ausbau des Armaturenbretts erkannt werden. Dies spart Kfz-Werkstätten Zeit und damit Geld. Das SelectH2 mini reagiert mit seinen zwei Sensoren ausschließlich auf Wasserstoff. Dadurch werden Fehldiagnosen durch Öl- und Benzindämpfe vermieden. Auf Treffer bei der Lecksuche wird über ein akustisches Signal hingewiesen, welches je nach Gaskonzentration ansteigt. Bei einer Frischluftumgebung kalibriert sich das Lecksuchgerät automatisch auf Null.

Schnellnavigation

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp