Mehrwert durch OE-Kompetenz

Für einen guten und sicheren Betrieb von Fahrzeugen werden mit jeder neuen Fahrzeuggeneration höhere Anforderungen gestellt. Regularien im Hinblick auf Sicherheit und Umweltverträglichkeit, kombiniert mit der steigenden Beliebtheit von Allrad- und SUV-Fahrzeugen, erfordern ständige technische Weiterentwicklungen. Dies betrifft auch den Markt für Gelenkwellen und Komponenten.

Durch den anhaltenden Trend zu Allrad und SUV steigt auch entsprechend der Bedarf an Ersatzteilen und dem nötigen Wissen in der Werkstatt.

Nachverfolgen lässt sich das am Beispiel Antriebswellen: Hier gelang es dem Hersteller GKN, durch neu entwickelte Gelenksysteme an Seitenantriebs- und Längswellen einen Meilenstein in punkto Leistungsverbesserung zu setzen. Die SX- und SIO-Gelenke ermöglichen Beugewinkel von bis zu 50° und mehr.

Diese neuen Gelenkversionen werden einmal in frontgetriebenen und auch in Allradfahrzeugen sowie in dem rapide steigenden Segment der SUVs verbaut. Die dadurch erzielten positiven Auswirkungen auf Komfort und Fahrverhalten des Fahrzeugs sollen auch längerfristig erhalten bleiben.

Für den Werkstattmechaniker in einer freien Qualitätswerkstatt ist es wichtig, dass er ein original-identisches Antriebswellen-Gelenk oder eine mit den Original-Gelenkversionen ausgestattete Ersatz-Antriebswelle einbaut. Die freie Werkstatt wird zukünftig zunehmend auf Original- oder original-identische Ersatzteile im Bereich Antriebstechnik zurückgreifen müssen, will sie eine fahrzeuggerechte Qualitätsreparatur durchführen. Nicht-OE-Lieferanten können dem Reparaturmarkt die neuen patentierten Antriebswellensysteme nicht anbieten.

Dazu Manfred Neumann, Marketing Director Automotive Aftermarket Distribution bei GKN Service International in Rösrath: “Wir stellen einen klaren Trend vom Billigteil aus verschiedenen Quellen hin zum Qualitätsteil vom Erstausrüster fest. Dies trifft insbesondere für diejenigen Märkte zu, in denen sowohl Handel als auch Werkstatt die Notwendigkeit erkennen, Teile zu verbauen, die die ursprüngliche Leistung des Fahrzeugs hinsichtlich Komfort, Sicherheit und Qualität gewährleisten.“

Diese Teile werden von spezialisierten Lieferanten in enger Zusammenarbeit mit den Fahrzeugherstellern entwickelt, produziert und gleichermaßen in den Reparaturmarkt geliefert. Die technischen Spezifikationen und das umfassende Know-how, das in die Neuentwicklungen eingeflossen sind, kennt nur der Teilelieferant, der es entwickelt hat. „Auch hierfür ist die neue Generation von Seitenantriebs- und Längswellen ein gutes Beispiel, betrachtet man ihre technische Komplexität und die rasant gestiegenen Anforderungen an ein komfortables und sicherheitsbetontes Fahrverhalten“ sagt Manfred Neumann. „Unsere Gelenk-Neuentwicklungen sind patentiert, so dass sie aus anderer Quelle nicht in den Ersatzmarkt gelangen können und dürfen.“ “Deshalb“, so Neumann weiter, „legen wir Wert darauf, dass wir mit unseren Antriebswellen und -komponenten der Marken SPIDAN- und LÖBRO nicht nur das breiteste Angebot im Ersatzmarkt anbieten, sondern auch als einziger Lieferant die neuen Gelenktechnologien frühzeitig in das Ersatzteilangebot einbeziehen. Dem Teilehandel und der freien Qualitätswerkstatt bieten wir damit einen erheblichen Mehrwert.“

Schnellnavigation

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Online Spiele um Stress abzubauen