Sicherheitsfaktor Beleuchtung

Sehen und gesehen werden ist im Straßenverkehr von großer Bedeutung. Deshalb sollten Werkstätten gerade auch in Sachen Fahrzeugbeleuchtung zu Qualitätsprodukten greifen. Das fängt beim kleinsten Bauteil von Scheinwerfern  bzw.  Rück-  und  Signalleuchten an: der Glühlampe. Regelmäßig „glänzt“ so manche Glühlampe bei Tests mit negativen Eigenschaften. Damit geht vielfach eine Gefahr für den Gegenverkehr aus. Dieses Risiko vermeiden Werkstätten, wenn sie Qualitätslampen einsetzen. Nicht nur, dass diese ein vorschriftsmäßiges Licht abgeben: Die Lebensdauer von Qualitäts-Fahrzeuglampen liegt deutlich über den gesetzlichen Normen, sie sind besonders  zuverlässig, robust und  langlebig.
Das gilt auch für Scheinwerfer: Auch hier tragen Qualitätsprodukte zur aktiven Sicherheit bei, indem sie eine homogene Straßenausleuchtung sowie eine ausreichende Reichweite des Abblend- und Fernlichts gewährleisten – wichtig sowohl für den Gegenverkehr als  auch den Fahrer selbst.

Passgenauigkeit garantiert

Doch nicht nur Autofahrer, auch Kfz-Servicebetriebe profitieren von hochwertigen Scheinwerfern: Jeder  hat  sich  in seinem Leben schon unzählige Male über die  Pass(un)genauigkeit von Ersatzteilen geärgert. Bei Produkten, die bekannte Unternehmen auch an die Bänder der Automobilindustrie liefern, können sich Werk- stätten auf eine exakte Passgenauigkeit verlassen. Aufwändige Produktionsprozesse  und Endkontrollen bürgen für eine hohe Produktqualität.

Alles aus einer Hand

Ebenso sorgt eine vollständige Produktpalette für eine Vielzahl an Fahrzeugen dafür, dass sich die Werkstatt, statt mit zahlreichen unterschiedlichen  Anbietern  „herumzuärgern“,  auf  die  Zusammenarbeit  mit  einem  verlässlichen  Partner konzentrieren  kann. Außerdem fordert die moderne Lichttechnik (aktive Scheinwerfersysteme) immer öfter den Einsatz adäquater Diagnosegeräte.

Scheinwerfer von Markenpartnern erfüllen alle gesetzlichen Vorschriften und darüber hinaus die noch  höheren  Anforderungen  der  Fahrzeughersteller. Dank des verwendeten Bedampfungs- und Lackierverfahrens  mit  optimierter  Oberflächenhaltung,  kann  das  frühzeitige  Erblinden  der Scheinwerfer verhindert werden. Auch auf scheinbare „Kleinigkeiten“ achten Markenanbieter, indem sie zum Beispiel die unterschiedlichen Lichtfunktionen der Scheinwerfer werkseitig zueinander justieren. Stellt die Werkstatt beispielsweise das Abblendlicht neu ein, befinden sich auch alle anderen Einstellungen für Fern- und Nebellicht automatisch in der richtigen Position.
Und haben Kunden einmal Fragen zu Produkten, sind auf der Suche nach Anwendungslisten oder möchten sich in Sachen Scheinwerfersysteme informieren,  erhalten Kfz-Betriebe bei den Markenanbietern wertvolle Hilfen für die  Praxis.

Text: Steffen Dominsky

» Markenpartner für Beleuchtung

Schnellnavigation

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp