Standheizung: Jetzt auch elektrisch

Wer einen Carport oder Standplatz mit Steckdose hat, kann sein Auto jetzt mit der elektrischen Standheizung von Webasto vorheizen, nämlich mit der E-Thermo Top Eco. Diese Standheizung arbeitet emissionslos, lädt die Batterie wieder auf und ist relativ günstig.

Da das Gerät keine Emissionen verursacht, kann es auch in geschlossenen Räumen wie Garagen und Tiefgaragen betrieben werden. Bevor man es einbaut werden die fahrzeugspezifische Halterung, die Stromversorgung für die Wasserumwälzpumpe und das 230-Volt-Kabel an das Heizgerät angeschlossen.

Das Gerät hat eine integrierte Ladefunktion und gleicht damit während des Betriebs den aus der Fahrzeugbatterie entnommenen Strom wieder aus. Die Heizung wird in den Kühlmittelkreislauf des Fahrzeugs eingebunden wobei eine Umwälzpumpe den Fahrzeugmotor erwärmt. Über das Fahrzeuggebläse strömt gleichzeitig warme Luft in den Innenraum.

Das Gerät wiegt 1,4 Kilogramm und ist in Varianten mit 2 kW oder 3 kW Heizleistung verfügbar –abhängig von der Absicherung des Stromanschlusses. Gesteuert wird über eine Zeitschaltuhr an der Steckdose.

 

Quelle: kfz-betrieb | Bild: fotolia.de, gballgiggs

Voriger
Nächster

Schnellnavigation

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Online Spiele um Stress abzubauen