Winterreifentests im Überblick

Herbstzeit – Reifenwechselzeit. Gerade jetzt ist die Kenntnis über die Ergebnisse der aktuellen Winterreifentests Gold wert. Wir haben die Ergebnisse für Sie übersichtlich zusammengefasst.

ADAC

So testete der ADAC:

Jedes Jahr testet der ADAC Sommer- und Winterreifen in mehreren Dimensionen. Dazu kauft der ADAC je Testmodell 28 Reifen, aufgeteilt in kleinen Mengen bei bis zu sechs Einzelhändlern. Werden während des Tests Unterschiede zwischen Reifen des gleichen Modells festgestellt, werden weitere Reifen dieses Modells verdeckt gekauft und zusätzlich getestet. Wären Reifen für den Test gesondert gefertigt, wäre das auch hier sichtbar, diese Modelle würden spätestens dann aus dem Test genommen. 2016 wurden vom ADAC insgesamt 28 Winterreifen in zwei Dimensionen getestet.

Quelle: ADAC

Die Ergebnisse im Überblick:

Winterreifen 185/65R15 T

Winterreifen 225/45R17 H

Auto BILD

So testete die Auto BILD:

50 Winterreifen der Dimension 205/55 R 16 wurden für den großen Winterreifentest 2016 ausgewählt, ein typisches Maß für die Kompaktklasse. Die Winterreifen wurden wie üblich anonym gekauft. Es folgte für alle Kandidaten eine erste kritische Probe: Die Reifen mussten ihr Können bei einer Nassbremsung beweisen. Wer hier durchfiel (ab einem 20 Prozent längeren Bremsweg im Vergleich zum Bestwert dieser Testrunde), wurde aussortiert. Die übrigen Reifen wurden in einem zweiten Bremstest auch auf Schnee getestet. Auch nach dieser Testrunde wurde noch einmal ausgesiebt: Nur die 20 Besten aus beiden Bremstests kommen in die Finalrunde, wo die Winterreifen noch einmal ausgiebig in Disziplinen wie Handling, Aquaplaning-Sicherheit, Geräuschentwicklung und Rollwiderstand getestet werden.

Quelle:

http://www.autobild.de/artikel/winterreifen-test-2016-205-55-r-16-10811081.html

Unter oben angegebenen Link finden Sie auch die Ergebnisse im Überblick.

auto motor sport

So testete auto motor sport:

Zur Sicherung der Testergebnisse werden, soweit möglich, sämtliche Versuche mehrfach durchgeführt. Der beste Reifen eines Versuchs erhält maximal zehn Punkte. Beim Handling auf schneebedeckter, nasser oder trockener Bahn führt ein ausgewogenes, sicheres Fahrverhalten zu einer Optimalbenotung. Der Rollwiderstand wird von zwei voneinander unabhängigen Rollenprüfständen nach EU-Regularien ermittelt. Grundsätzlich werden die getesteten Produkte mit Reifen auch aus nachgelagerten Testkäufen in stichprobenartigen Nachtests verglichen. Signifikante Abweichungen zum Testmuster führen zum Testausschluss – verbunden mit entsprechender Berichterstattung. Sollten Produkte nicht rechtzeitig zur Überprüfung am Markt sein, können die Bewertungen nur unter Vorbehalt vergeben werden.

Quelle:

http://www.auto-motor-und-sport.de/news/winterreifen-test-2016-10-reifen-kompakte-suv-11550813.html

Unter oben angegebenen Link finden Sie auch die Ergebnisse im Überblick.

 

Schnellnavigation

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp