RDKS Pflicht ab 11.2014

Eine Maßnahme, die sich schon länger angekündigt hat: Ab dem 01. November dieses Jahres muss in der EU jedes PKW-Neufahrzeug mit einem Reifendruckkontrollsystem (RDKS) ausgestattet sein. Unter der Marke VDO kombiniert Continental das Know-how eines führenden Reifenherstellers mit dem eines führenden Zulieferers von Automobilelektronik und bietet damit freien Werkstätten und Reifenservicebetrieben alles, was Reifenservicebetriebe und Werkstätten für einen umfassenden RDKS-Service benötigen.

 

Neben Messe-Auftritten (Messe “Reifen” in Essen und Automechanika in Frankfurt) hat VDO die Kommunikation zu diesem Thema weiter ausgebaut und informiert auf der Webseite www.vdo.de/reifendruck über den allgemeinen Themenkomplex, zeigt das gesamte VDO RDKS-Produktportfolio auf und bietet Möglichkeiten zum direkten Kontakt. Auch Videos findet der Webseitenbesucher auf der Internetpräsenz, das Angebot wird kontinuierlich ausgebaut.

Continental bietet neben der Kommunikation ein TrainingsCenter an, das unterschiedliche Schulungs- und Informationsveranstaltungen beinhaltet. Darüber hinaus erstreckt sich das Portfolio über fahrzeugspezifische RDK-Sensoren, Spezialwerkzeuge bis hin zu Diagnosegeräten mit RDKS-Funktion. Hervorzuheben ist der REDI-Sensor, dessen Konzept vom seit 2011 erfolgreich auf dem Markt angebotenen US-amerikanischen Pendant abgeleitet wurde und mit nur drei Varianten eine Vielzahl an Fahrzeugmodellen mit einem direkten RDK-System abdeckt. Viele Mehrmarken-RDK-Sensoren verlangen von der Werkstatt Programmierarbeit, die beim REDI-Sensor entfällt, da er zum Einbau bereit geliefert wird. Er wird einfach ins Innere des Reifen geklebt und ist damit vor äußeren Einflüssen bestens geschützt.

Autor

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp