Ausbildung im Kfz-Gewerbe bleibt beliebt

Bis zum 30.September 2017 wurden nach Angaben des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) insgesamt fast 30.000 Ausbildungsverträge abgeschlossen. Das ist eine Steigerung von 930 Verträgen im Vergleich zum Jahr 2016.

Der größte Teil wählte den Beruf des Kfz-Mechatronikers. Danach folgt der Ausbildungsberuf Automobilkaufmann oder –frau, gefolgt vom Fahrzeuglackierer.
Im Kfz-Gewerbe werden aktuell rund 92.000 junge Menschen in technischen und kaufmännischen Berufen ausgebildet.

Quelle: PROFI Werkstatt | Bild: Fotolia #102510180, Karin & Uwe Annas

Schnellnavigation

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp