Digitalisierung in Kfz-Werkstätten

Der Automobilzulieferer Hella hat in das kalifornische Start-up-Unternehmen CarForce investiert. CarForce bietet eine cloudbasierte Software, die Zustandsdaten von Fahrzeugen direkt an Kfz-Werkstätten weitergibt: Daten zum Reifendruck, zum Batteriezustand, zu regelmäßig anstehenden Wartungen und vieles mehr. Die Werkstätten können dann maßgeschneiderte Wartungs- und Reparaturangebote erstellen, was zu einer verbesserten und individualisierten Kundenansprache führt. Sobald die übermittelten Daten eine notwenige Reparatur anzeigen, kann diese rechtzeitig durchgeführt werden. Der Endverbraucher hat dadurch weniger Ausfallzeiten durch den Reparaturprozess.

Quelle: KRAFTHAND | Bild: HELLA

Schnellnavigation

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp