Gut gekühlt auf dem Weg ins Flugzeug

Vorfeldbusse transportieren Fluggäste vom Gate zum Flugzeug. Damit die Fluggäste nicht ins Schwitzen geraten, sind die Busse mit Klimaanlagen ausgestattet. Diese müssen besonders leistungsstark sein, da die Busse auch in tropischen Ländern oder Wüstenstaaten eingesetzt werden, wo nicht selten Temperaturen bis zu 50 Grad Celsius herrschen. Zudem ist der Weg kurz, viele Menschen steigen ein und aus und die heiße Außenluft strömt dabei ins Innere des Busses. Eberspächer stattet jährlich rund 150 Vorfeldbusse mit speziellen Aufdachklimaanlagen aus, die auch bei längerer Standzeit eine optimale Temperatur im Fahrgastraum gewährleisten.

Leisrungsfähig und kompakt

Auch bei ausgeschaltetem Motor stellt diese Klimaanlage eine kontinuierliche Antriebenergie zur Verfügung. Sie hat eine maximale Kühlleistung von 45 Kilowatt. Die Anlage kann einfach montiert werden und ist sehr wartungsfreundlich. Sie hat verglichen mit dem Vorgängermodell eine kompakte Größe, ein reduziertes Gewicht und dadurch eine geringere Füllmenge an Kältemittel und Kraftstoff.

Quelle: Eberspächer | Bild: Eberspächer

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp