Mit WABCO Trocknerkartuschen sicher durch den Winter

Der Winter bringt sehr lange und sehr kalte Nächte mit sich und damit auch eine hohe Belastung für alle Nutzfahrzeuge. Während dieser Zeit ist auch die Trocknerkartusche ein angegriffenes und vor allem wichtiges Teil der Lkws. Auf die Folgen einer nicht intakten Trocknerkartusche macht Wabco, Spezialist in diesem Gebiet, aufmerksam. Wird die Trocknerkartusche nicht regelmäßig gewechselt, kann sie die Feuchtigkeit aus der Luft nicht mehr richtig binden, das Wasser sammelt sich an und kondensiert und gefriert schließlich bei niedrigen Temperaturen. Das kann am nächsten Morgen zu einem Ausfall der Bremsanlage führen und somit eine Weiterfahrt verhindern. Vor allem bei Nutzfahrzeugen mit einem hohen Luftverbrauch wird die Sättigung schneller verbraucht. Auf diesen Umstand sollten Nfz-Werkstätten ihre Kunden unbedingt aufmerksam machen und beim Wintercheck den Zustand der Trocknerkartuschen überprüfen.

Unter der Marke Wabco sind Trocknerkartuschen mit mehreren Qualitätsstufen erhältlich. Vor allem für Flottenbetreibern, für die regelmäßige Flotten-Wartungen unabdingbar sind, ist das wichtig. Denn wenn ein Nutzfahrzeug aus der Flotte liegen bleibt, bedeutet das meistens große Herausforderungen und negative wirtschaftliche Folgen. Die Experten von ZF raten deshalb den Flottenbetreibern zu den Kartuschen aus der Produktfamilie Air System Protector. Diese Kartuschen haben neben der üblichen Luftbindungsfunktion auch die Möglichkeit Öle und Aerosole abzuscheiden. Vor allem im städtischen Straßenverkehr mit viel Stop-and-Go-Verkehr ist das ein großer Vorteil.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp