Conti-Antriebsriemen

Continental erweitert sein Sortiment an Antriebsriemen für den Nutzfahrzeug-Ersatzteilmarkt. Neu im Programm: über 40 Keilrippenriemen-Varianten für den Nebentrieb.
Diese haben Profilkennungen von 4PK, 6PK, 8PK, 10 PK und 12PK – also von der schmalen Variante mit 4 Rippen bis zur breitesten Variante mit 12 Rippen.
Sie kommen unter anderem in Bussen und Lkw der Marken Mercedes-Benz, MAN und FAF. Mit dem neuen Angebot richtet sich Continental an freie Nutzfahrzeug-Werkstätten, Speditionen mit eigener Werkstatt sowie den Teile-Großhandel.

Die neuen Keilrippenriemen bestehen aus faserverstärktem Synthese-Kautschuk mit Polyester-Zugstrang. Continental fertigt seine Antriebsriemen für das Ersatzgeschäft nach denselben Qualitätsstandards wie seine Produkte für die Erstausrüstung, die speziell für die Anforderungen moderner Nutzfahrzeug-Aggregate entwickelt werden. Somit können Werkstätten auch im Ersatzgeschäft auf bewährte Qualität aus der Erstausrüstung setzen. Auf die neuen Produkte gewährt Continental registrierten Werkstätten 5 Jahre Garantie.

Bereits im Herbst dieses Jahres sollen zusätzlich weitere Riemen für Nutzfahrzeuge der Marken Volvo, Scania, Renault und Iveco ins Sortiment aufgenommen werden. Ziel ist esn, den Arbeitsalltag der Werkstatt zu erleichtern und Antriebsprodukte für alle Fahrzeugmodelle eines Herstellers aus einer Hand anzubieten.

Quelle: Continental, Bild: Continental AG – Continental erweitert sein Sortiment an Antriebsriemen für den Nutzfahrzeug-Ersatzteilmarkt.