Unsere Beiträge über: Werkstattausstattung

Werkstattausrüstung
Aktuelle Informationen für Kfz-Werkstätten

Bosch: Attraktive Leasing-Aktionen für Werkstattausrüstung

Auch im 1. Halbjahr 2020 wird den Werkstätten die Kaufentscheidung für Werkstattausrüstung von Bosch durch Leasingangebote erleichtert. Besondere Aktionspreise gibt es für ausgewählte Geräte in

Themen die Sie interessieren könnten

QiM Knorr-Bremse
Nfz-Teile – Wir verraten Ihnen, was neu ist

Neue, harmonisierte Servicestrategie für Kompressoren

Die Firma Knorr-Bremse hat ihre Servicesätze für Kompressoren grundsätzlich überarbeitet: Jetzt gibt es vier Haupt-Reparatursätze je Kompressor und alle für eine bestimmte Reparatur nötigen Komponenten sind in einem Kit verfügbar.

QiM Beratung in der Auto-Werkstatt
Wichtige Informationen für Kfz-Werkstätte

Trainings von PV

Der Großhändler PV Automotive bietet verschiedene Schulungen, Trainings und Workshops für Werkstätten an.

Wichtige Informationen für Kfz-Werkstätte

Qualität im Servicebereich

Zusammenfassung der Studie zum Thema „Qualität im Servicebereich“ Ein groß

QiM Hella Academy Gebäude
Wichtige Informationen für Kfz-Werkstätte

Startschuss für die HELLA Academy

Das bereits 2001 gegründete Trainingscenter TWS von Hella Gutmann wird jetzt von der HELLA Academy abgelöst. Unter dem Dach der neu gegründeten Akademie vereinen die technischen Experten von Hella Gutmann die klassischen ein- bis dreitägigen Expertentrainings rund um die Fahrzeug-Systemdiagnose mit bundesweiten Vor-Ort-Veranstaltungen.

QiM erweitertes Servicenetzwerk für Aftermarket
Aktuelle Informationen für Nfz-Werkstätten

Erweitertes Servicenetzwerk für Aftermarket

Der Technologiekonzern ZF erweitert sein Servicenetzwerk für den Aftermarket um Service Point-Werkstätten in Hamburg und Saarbrücken und bietet damit ein attraktives Partnerkonzept für Werkstätten an.

QiM ZF Elektroantrieb
Aktuelle Informationen für Nfz-Werkstätten

Elektroantrieb statt Verbrennungsmotor

Der neuartige Elektroantrieb hat eine maximale Leistung von 300 kW und ein maximales Drehmoment von 4.400 Newtonmetern. Dank „Plug-and-Drive“ kann man den neuen Zentralantrieb ohne große Änderung an Fahrwerk und Achsen in Busse mit konventionellem Antrieb integrieren.