Mahle stellt Werkstattausrüstung im Wert von 30.000 € bereit

Thermo Mahle

Das Land Baden-Württemberg und die Automobilwirtschaft haben das Projekt “Zukunftswerkstatt 4.0” gegründet, um Unternehmen des Kfz-Gewerbes dabei zu unterstützen, den nächsten Schritt im technologischen Transformationsprozess zu gehen.

Mahle Aftermarket stellt hierfür Werkstattausrüstung im Wert von knapp 30.000€ zur Verfügung. Vom Fahrerassistenzsystem Digital ADAS über Abgaspartikelzähler Emission PRO 180 bis hin zum Ozone PRO zur hygienischen Reinigung stellt Mahle Aftermarket Geräte zur Verfügung.

Olaf Henning, Mitglied der Mahle-Konzernleitung und Leiter des Geschäftsbereichs Aftermarket betont, dass exzellente berufliche Aus- und Weiterbildung sowie moderne Werkstattausrüstung Schlüsselfaktoren für die Zukunft für Kfz-Werkstätten sind und Mahle daher gerne das Projekt unterstützt.

Praxistauglich und realitätsgetreu werden Strukturen und Prozesse einer Werkstatt im Projekt “Zukunftswerkstatt 4.0” wiedergegeben. So können in Zusammenarbeit mit dem Partnernetzwerk neue Technologien und Systeme getestet und erprobt werden während zeitgleich ein Forum für Kommunikation und Austausch entsteht.

Weitere Informationen finden Sie Hier

NEWSLETTER

Unser Newsletter wird Ihr Leben verändern – jetzt abonnieren!