Werkstatt-Stammtisch 21. Juni 2022: Die wichtigsten Themen

Zusammenfassung

Am 21. Juni 2022 stand der Werkstatt-Stammtisch unter dem Thema „Inflation und Preisentwicklung – Was bedeutet das für Freie Werkstätten?“. Für alle, die es nicht geschafft haben, selbst teilzunehmen, haben wir die wichtigsten Diskussionspunkte zusammengefasst.

Wichtigste Diskussionspunkte:

  • Alle Teilnehmer haben in diesem Jahr bereits die Stundenverrechnungssätze angepasst – zum Januar oder bereits letzten September. Nur wenige haben in diesem Jahr eine zusätzliche Anpassung vorgenommen; einige denken noch darüber nach, auf Grund der gestiegenen Inflation die Preise 2022 erneut anzupassen.

  • Ein wirklich einfaches und gutes Kalkulationstool für den Stundensatz ist nicht bekannt. Es gibt gute Unterstützung für ATE Bremsenpartner durch eine Unternehmensberatung.

Gut zu wissen:

In unserem Thema des Monats Juli „Inflation in der Werkstatt: Teuerung und kein Ende?“ finden Sie ein kostenloses Tool zur Stundensatzkalkulation zur ersten Grundeinschätzung.

  • Die Dekra bietet einen Überblick über Stundenverrechnungssätze nach PLZ – diese stellen den Durchschnitt am Markt da, beinhalten also auch die Stundenverrechnungssätze von Vertragswerkstätten.
  • Keiner der Teilnehmer hat bisher Kunden-Feedback auf die Preisanpassungen Es scheint, als ob Kunden an Preissteigerungen gewöhnt sind, so dass diese recht einfach in diesem Jahr akzeptiert werden.

  • Laut Statistischem Bundesamt haben sich die Dienstleistungspreise für Kfz-Reparaturen im Mai im Vergleich zum Vorjahr um 6,1 % erhöht.
  • Die Entwicklung bei Teilen ist am Markt unterschiedlich: Einige Werkstätten berichten von steigenden Margen, andere davon, dass Markenteile im Vergleich zu OE-Teilen zu teuer sind und daher Marge reduziert werden muss.

  • Die Entwicklung im Großhandel (Markt-Konsolidierung) wird mit Skepsis gesehen, Werkstätten haben kaum noch eine Auswahl.

  • https://www.auteon.de/ bietet einen Überblick über Preise und Lieferfähigkeit des Großhandels und wird vereinzelt testweise eingesetzt.

  • In ersten Werkstätten hat sich die Personal-Situation wieder entspannt: Durch den Personalabbau der Industrie bewerben sich wieder mehr Kandidaten in Freien Werkstätten.

Seien Sie bei unserem nächsten Werkstatt-Stammtisch dabei! Jetzt anmelden!

Newsletter Anmeldung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Newsletter2Go zu laden.

Inhalt laden

QW5tZWxkZWZvcm11bGFyIGdlbGFkZW4=

Schnellnavigation

Facebook
Twitter
Email
WhatsApp

NEWSLETTER

Unser Newsletter wird Ihr Leben verändern – jetzt abonnieren!