Beim Verkauf eines Pkw oder Sprinter gilt es als Unternehmen Vorsicht walten zu lassen. Sichern Sie sich mit dem Kaufvertrag immer gegen alle Eventualitäten ab. Denn auch wenn Sie nicht gewerblich mit Autos handeln, sondern einfach ein Firmen-Kfz verkaufen, dürfen Sie beim Verkauf des Kfz an eine Privatperson die Sachmangelhaftung nicht wirksam ausschließen. Konkret bedeutet das: Wenn Sie ein Firmenfahrzeug an eine Privatperson verkaufen, sind Sie quasi mit einem Autohändler gleich gestellt. Der einzige Unterschied: Sie können im Kaufvertrag die Gewährleistung auf ein Jahr reduzieren.
Qualität-ist-Mehrwert-Tipp: Wenn Sie als GmbH Ihr Auto an ein anderes Unternehmen verkaufen, also ein gewerblicher Verkauf an ein Gewerbe stattfindet, können Sie die Gewährleistung im Vertrag wirksam ausschließen.
Mit unserer Vorlag des gewerblichen Kfz-Kaufvertrages bieten wir Ihnen ein Beispiel für die Kaufvertragsgestaltung beim Verkauf eines gewerblichen Kfz.
Bitte beachten Sie, dass dies nur ein Beispiel ist und wir keine Gewähr übernehmen können. Wenn Sie sich unsicher sind, sollten Sie den gewerblichen Kfz-Kaufvertrag am besten von einem Anwalt gegenprüfen lassen. Nur so gehen Sie auf Nummer sicher.

Online Kaufvertrag erstellen

DAMIT DIE ONLINE VARIANTE FUNKTIONIEREN KANN, MÜSSEN SIE ALLE ZUTREFFENDE FELDER AUSFÜLLEN, ANSONSTEN EMPFEHLEN WIR DIE PDF VARIANTE. DORT HABEN SIE DIE MÖGLICHKEIT JEDERZEIT DIE FELDER AUSZUFÜLLEN.

DAMIT DIE ONLINE VARIANTE FUNKTIONIEREN KANN, MÜSSEN SIE ALLE ZUTREFFENDE FELDER AUSFÜLLEN, ANSONSTEN EMPFEHLEN WIR DIE PDF VARIANTE. DORT HABEN SIE DIE MÖGLICHKEIT JEDERZEIT DIE FELDER AUSZUFÜLLEN.

Hinweis: Das Pflichtfeld ist gekennzeichnet. Alle weiteren Felder sind freiwillige Angaben. Ihre Daten werden nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert. Informationen zu der Datenverarbeitung finden Sie hier: Datenschutz.






















I. Fahrzeug





























II. Gewährleistung

Keine AngabeDie Sachmängelhaftung des Verkäufers wird auf ein Jahr beschränkt. Dies gilt nicht für Schadensersatzansprüche aufgrund einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verletzung von Pflichten des Verkäufers sowie bei Körperschäden. Noch bestehende Ansprüche gegenüber Dritten aus Sachmängelhaftung werden an den Käufer abgetreten.Die Sachmängelhaftung wird ausgeschlossen, da Verkäufer und Käufer unternehmerisch tätig sind und das Fahrzeug rein gewerblich genutzt wird.


III. Zusicherungen des Verkäufers

Der Verkäufer sichert Folgendes zu:

Das Fahrzeug einschließlich des mitverkauften Zubehörs steht in seinem alleinigen Eigentum.
Das Fahrzeug ist mit dem Originalmotor ausgerüstet.
Mit einem Austauschmotor ausgerüstet. (km muss Separat unter Gesamtfahrleistung angegeben werden)
Das Fahrzeug hatte, seit es im Eigentum des Verkäufers war, und soweit bekannt auch früher, keinen Unfallschaden
Das Fahrzeug hatte, seit es im Eigentum des Verkäufers war, und soweit bekannt auch früher, folgende Unfallschäden gehabt:


Keine AngabeJaNein

Keine AngabeJaNein


IV. Erklärungen des Käufers


V. Kfz-Unterlagen und Bezahlung

Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I
Stilllegungsbescheinigung
Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung Teil II
Untersuchungsbericht (z. B. TÜV, DEKRA, ADAC)






Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere die Bestimmungen.*