Ein Abbiege-Assistent zum Nachrüsten

Wenn in den Städten Fahrradfahrer und LKW zur gleichen Zeit unterwegs sind, kommen fast wöchentlich schreckliche Nachrichten über schwere Unfälle zwischen beiden Verkehrsteilnehmern in den Nachrichten. Aber auch Fußgänger und Motorradfahrer kommen leider immer wieder unter die Räder. Hauptgrund ist der tote Winkel, durch den die LKW-Fahrer die anderen Verkehrsteilnehmer nicht sehen können. Verbunden mit einer gewissen Sorglosigkeit von Zweiradfahrern und Fußgängern oder der Unwissenheit von Kindern kommt es immer wieder zu den verhängnisvollen Begegnungen.

ProFleet Assist+ soll Leben retten

Ab 2022 werden deshalb Abbiegeassistenten EU-weit für neue LKW Pflicht und neue Lang-LKW müssen in Deutschland seit Mitte dieses Jahres damit ausgestattet sein. Bereits zugelassenen Trucks hilft das aber nicht. Knorr-Bremse Truckservice schafft jetzt Abhilfe und bietet einen nachrüstbaren Abbiegeassistent an. ProFleet Assist+ heißt das System, dass künftig Leben retten soll und gleichzeitig den Fahrern mehr Sicherheit gibt.

Für das neue System arbeitet Knorr-Bremse mit dem Intel-Unternehmen Mobileye zusammen. „ProFleet Assist+ kombiniert die bewährte Technologie von Mobileye und die Erfahrung von Knorr-Bremse bei der Entwicklung sicherheitsrelevanter Produkte für große OEM- und Aftermarketkunden“, erklärt Wolfgang Krinner von Knorr-Bremse. Das System überwacht die Umgebung optisch und wertet alle Bilder direkt in Echtzeit aus. Andere, ungeschützte Verkehrsteilnehmer werden entsprechend erkannt und der LKW-Fahrer über ein seitliches Display gewarnt. Möglich machen dies seitliche Kameras, mit dem das Fahrzeug ausgestattet wird.

Fünf weitere Assistenten integriert

Aber ProFleet Assist+ liefert noch fünf weitere Funktionen, die die Sicherheit erhöhen sollen. Ein vorausschauender Kollisionswarner warnt inner- und außerstädtisch, wenn es nach vorne eng wird. Ein Spurhaltewarner schlägt Alarm, wenn der LKW offensichtlich unbeabsichtigt von seiner Fahrspur abkommt und die Verkehrsschilderkennung warnt bei überhöhter Geschwindigkeit. Außerdem ist eine Abstandsüberwachung mit integrierter Fußgängerkollisionswarnung an Bord.

Das System ist ab sofort bei Knorr-Bremse bestellbar. Es lässt sich laut Hersteller einfach und sicher nachrüsten, ohne das der Fuhrpark von Grund auf erneuert werden muss.

Weitere Beiträge

Das Sortiment der Lufttrockner-Kartuschen von MANN-FILTER erweitert sich mit der neuen Basis-Variante auf 4 verschiedene…

Die Tieferlegungsfedern des renommierten Herstellers Eibach versprechen ein verbessertes Fahrerlebnis und eine noch sportlichere Optik…

Einen LED-Boost mit hoher Fahrzeugkompatibilität verspricht die Philips Ultinon Pro6000. Mit dem Leuchtmittel ist die…

Auf der Industriemesse in Hannover werden vom 22. Bis 26. April 2024 die aktuellen Trends…

Mit dem Konfigurator ELIVER von HELLA wird die Lichtverteilung für Arbeits- und Zusatzscheinwerfer simuliert. Die…

Mit den beiden neuen XTRA-Produktserien wird der italienische Bremsenspezialist Brembo unterschiedlichen Kundenanforderungen gerecht und schließt…

Bosch erweitert sein Werkstattangebot mit zentralen Klimakomponenten und deckt damit jetzt auch den Reparaturbedarf für…

Das Unternehmen TMD Friction hat mit seiner Aftermarket-Marke Textar im Jahr 2023 insgesamt 193 neue…