Bus-Dämpfersystem von ZF

Mit seiner PCV-Technologie zeigt ZF, wie sich Fahrkomfort und –stabilität bei der Fahrwerksauslegung von Bussen zu einer geräuschoptimierten und kostenbewussten Lösung vereinen lassen. Diese kommt nämlich als rein hydraulischer Schwingungsdämpfer ohne elektrische oder pneumatische Zusatzsysteme aus.
Ein starker Dämpfkraftanstieg im unteren Geschwindigkeitsbereich reduziert Roll- und Nickbewegungen auf ein Minimum. Hierdurch erhöht sich die Sicherheit von Buslenkern und Fahrgästen vor allem bei Brems- und Anfahrmanövern.
Bei mittlerer Geschwindigkeit sorgt PCV mit einer veränderten Ölführung für einen langsameren Dämpfkraftanstieg, was sich in einem weicheren, komfortableren Ansprechen der Federung äußert. Der Ölfluss wird auch bei hohen Geschwindigkeiten angepasst. Hierdurch bleibt der Fahrzeugaufbau stabil und das Fahrzeug sicher beherrschbar.

Quelle: ZF | Bild: ZF

Weitere Beiträge

Für Sicherheit und Leistung von Fahrzeugen nehmen Bremsscheiben eine wichtige Rolle ein. Hersteller Otto Zimmermann…

Die Hersteller Clarios und Altris haben eine Partnerschaft zur Entwicklung nachhaltiger Niederspannungs-Natrium-Ionen-Batterien für die Automobilindustrie…

Zu den Neuheiten bei OSRAM gehört unter anderem die TRUCKSTAR® LED H7 – die erste…

Die Verpackungen des Herstellers MANN+HUMMEL wurden neu designt und bieten jetzt digitale Zusatzinformationen für eine…

Gründliches Spülen ist enorm wichtig bei der Kühlsystemwartung, besonders nach dem Austausch von Teilen wie…

Das intelligente, elektronische Trailer-Bremssystem iTEBS X kombiniert die elektronische Steuerungseinheit, Sensortechnologie und pneumatische Bremssteuerung sowie…

Der Hersteller von Rad-, Antriebwellen- und Aufhängungssystemen hat seine Kooperation mit LTM bekannt gegeben und…

Im Sortiment von Schrader finden freie Werkstätten seit Dezember nun auch RDKS-Ersatzsensoren für die Fahrzeugmarken…