Bus-Dämpfersystem von ZF

Mit seiner PCV-Technologie zeigt ZF, wie sich Fahrkomfort und –stabilität bei der Fahrwerksauslegung von Bussen zu einer geräuschoptimierten und kostenbewussten Lösung vereinen lassen. Diese kommt nämlich als rein hydraulischer Schwingungsdämpfer ohne elektrische oder pneumatische Zusatzsysteme aus.
Ein starker Dämpfkraftanstieg im unteren Geschwindigkeitsbereich reduziert Roll- und Nickbewegungen auf ein Minimum. Hierdurch erhöht sich die Sicherheit von Buslenkern und Fahrgästen vor allem bei Brems- und Anfahrmanövern.
Bei mittlerer Geschwindigkeit sorgt PCV mit einer veränderten Ölführung für einen langsameren Dämpfkraftanstieg, was sich in einem weicheren, komfortableren Ansprechen der Federung äußert. Der Ölfluss wird auch bei hohen Geschwindigkeiten angepasst. Hierdurch bleibt der Fahrzeugaufbau stabil und das Fahrzeug sicher beherrschbar.

Quelle: ZF | Bild: ZF

Weitere Beiträge

Für die Fahrsicherheit ist ein funktionierendes Scheibenwischersystem Pflicht. Neben plötzlich einsetzendem Regen behindert auch eine…

Damit Werkstätten beim Kauf von Qualitäts-Dichtungen der Marke VICTOR REINZ auf Nummer sicher gehen können,…

Produktion in Deutschland, ressourcenschonende Herstellung und regelmäßige Qualitätssicherung gehören zum Konzept von Bremsenhersteller Otto Zimmermann…

Dank der hochwertigen Ersatzteile von Textar haben freie Werkstätten jetzt Zugriff auf Aftermarket-Lösungen für den…

Sprengringe sind in der Handhabung nicht ganz einfach und gleiten gerne mal aus der Zange….

Das erweiterte Sortiment an Abgasrückführventilen ermöglicht die zusätzliche Bedarfsdeckung von 4,5 Millionen Fahrzeugen. Verschärfte Emissionsvorschriften…

Zu den täglichen Herausforderungen von freien Nfz-Werkstätten gehören zunehmend auch Wartung, Prüfung und Kalibrierung von…

Das Sortiment der Lufttrockner-Kartuschen von MANN-FILTER erweitert sich mit der neuen Basis-Variante auf 4 verschiedene…