Hella: Made in Germany mit neuem Entwicklungszentrum

Die HELLA KGaA Hueck & Co., einer der weltweit führenden Automobilzulieferer, plant die Eröffnung eines neuen Entwicklungszentrums für automobile Lichttechnik in Süddeutschland.
Die neue Entwicklungsdependance im Raum Stuttgart soll ab Herbst 2016 die wachsende Nachfrage nach LED-Lösungen bedienen und die Nähe zu den in der Region verwurzelten Kunden intensivieren. Darüber hinaus werden Synergien an einem der führenden Technologie-Standorte für die Automobilindustrie erwartet. Der neue Standort soll das globale Entwicklungsnetzwerk des Herstellers ergänzen und seinen Schwerpunkt insbesondere auf die Entwicklung von innovativen LED-Produkten und -komponenten legen. Im Geschäftsbereich Licht entwickelt und produziert HELLA Scheinwerfer, Heckleuchten, Signalleuchten, Innenleuchten und Lichtelektronik-Komponenten.

In der ersten Ausbaustufe wird das neue Team rund 25 Mitarbeiter umfassen. Perspektivisch soll die Zahl der Entwickler in den kommenden Jahren auf über 100 Beschäftigte ansteigen.

Weitere Beiträge

Der neue Katalog für Prüftechnik von BOSCH gibt einen Überblick der Diagnoselösungen des Herstellers. Die…

Mit dem neuen Formular für die Reparaturkosten-Übernahmebestätigung (RKÜB) schützen sich freie Werkstätten vor Rechnungskürzungen Bei…

Rund um das 75-jährige Bestehen von DENSO geht es weiter mit Events und Gewinnchancen für…

Es gehört wahrscheinlich auch zu Ihrem Werkstattalltag, dass Kunden den Einbau selbst mitgebrachter Teile verlangen….

Qualität ist Mehrwert will es wissen: Wie gefällt Ihnen unser Angebot? Sie wünschen sich mehr…

Die Abgasuntersuchung gehört neben der TÜV-Prüfung zu den Leistungen, mit denen freie Werkstätten in die…

Spitzenreiter in der ADAC-Pannenstatistik ist bei den Ursachen für liegengebliebene Fahrzeuge nach wie vor die…

Eine einwandfreie Bremsflüssigkeit ist für die Funktionsfähigkeit der Bremsen entscheidend. Deshalb empfehlen die Experten von…