Kfz-Gewerbe startet Social-Media-Kampagne

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) stellt die Bedeutung des Automobils in den Fokus: Mit der neuen Social-Media-Kampagne „Gut, dass es Autos gibt!“.

Das Auto ist ein unverzichtbarer Bestandteil der individuellen Mobilität: Für viele Menschen ist ein Alltag ohne Auto kaum vorstellbar – insbesondere auf dem Land. Und auch in Notsituationen kann das Auto von großer Wichtigkeit sein, etwa jetzt in der Corona-Pandemie. Mit dem Auto sind Menschen nicht an Fahrpläne gebunden und können sich individuell mit Lebensmitteln, Medikamenten und anderen Gütern des täglichen Bedarfs versorgen.

All das will der ZDK mit der Botschaft „Gut, dass es Autos gibt!“ betonen und veröffentlicht von Dezember bis Februar auf seinen Social-Media-Kanälen Facebook und Twitter im Rahmen der Kampagne Posts mit Motiven und Informationen rund um die Autonutzung.

Der ZDK lädt Verbandsmitglieder und Partner dazu ein, die Posts in den Sozialen Medien zu teilen oder eigene Beiträge zu erstellen.

Weitere Beiträge

Freie Werkstätten haben mit dem deutschen Werkstattpreis 2024 wieder die Chance, ihre eigene Werkstatt als…

Ab dem 1. April wird für Kfz-Werkstätten ein von SERMA eingeführtes obligatorisches Zertifikat erforderlich, um…

Unser Arbeitsalltag wird immer digitaler. Insofern ist es auch keine Überraschung, dass das gute, alte…

Hersteller VICTOR REINZ hat eine neue Folge der weltweit beliebten Videoreihe „Victorias Praxistipps“ veröffentlicht. In…

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube…

Am 23.02.2024 empfängt Hersteller NITERRA die Teilnehmer der Veranstaltungsreihe „Backstage bei …“ in Ratingen. Wer…

Viele Autofahrer schätzen Allwetterreifen als bequeme Lösung. Damit der Versicherungsschutz vollumfänglich gilt, müssen die Reifen…

Valeo und Mobileye haben gemeinsam mehrere Generationen von Frontkamerasystemen entwickelt und konnten jetzt die Produktion…