Einbautipps zum Zahnriemenwechsel

ContiTech gibt umfangreiche Tipps für den Wechsel von Zahnriemen und Keilrippenriemen und zeigt wie sich Fehler beim Riemenwechsel vermeiden lassen.

Die ContiTech Power Transmission Group bietet Monteuren eine detaillierte Installationshilfe: ContiTech Experten erklären Schritt für Schritt, wie man die Riemen korrekt austauscht und welche Spezialwerkzeuge die Monteure für den Wechsel brauchen.

Die Hersteller empfehlen den Wechsel eines Zahnriemens alle 120.000 km bzw. alle 10 Jahre.

Tipp: Zusammen mit dem Zahnriemen sollte auch der Keilrippenriemen erneuert werden und nicht wieder verbaut werden, wenn er einmal ausgebaut war.

Weitere Tipps finden Sie hier….

Quelle: Continental | Bild: Continental

Weitere Beiträge

Zum 75-jährigen Jubiläum bei DENSO Aftermarket können sich freie Werkstätten ein kostenloses Klimaservice-Paket mit vielen…

Dank attraktiver Preise können freie Werkstätten beim Online-Einkauf von Ersatzteilen profitieren – wenn die Qualität…

Die Ergebnisse der neuesten Online-Umfrage von Qualität ist Mehrwert machen deutlich, dass die Digitalisierung bereits…

Bremsgeräusche sind häufig der Grund für einen Werkstattbesuch oder für eine Reklamation. In einem kostenlosen,…

Die Hauptuntersuchung zählt zu den wichtigsten Möglichkeiten der Kundenbindung für freie Werkstätten. Mit dem Service…

Hersteller Bosch hat einen fortschrittlichen System-on-Chip (SoC) entwickelt, der eine zentralisierte Architektur für Fahrzeuge bietet…

Um sowohl positive als auch negative Betriebsentwicklungen im Blick zu behalten, kann der Kennzahlen-Kompass Autoservice…

Wenn die Bundesregierung ihre Pläne in die Tat umsetzt, erwartet Werkstätten ein deutlicher Anstieg der…