Spritzwassergeschütztes Batterieladegerät von Herth+Buss

Mit mehr Elektroanteilen im Auto steigen auch die Batteriebelastung und der Energiebedarf. Dafür gibt es das Ladegerät von Herth+Buss für 12-V-Batterien. Das Gerät verfügt über einen Ladestrom von 3 A und ist kompatibel mit Bleisäure- und vierzelligen LiFePO4-Batterien.

Das Batterieladegerät von Herth+Buss hat eine mehrstufige, mikroprozessorgesteuerte Ladekennlinie, die die Batterielebensdauer verlängern soll, und eine Erhaltungsladung ist über einen längeren Zeitraum möglich. Ein patentierter Thermoschutz sorgt dafür, dass die Batterie vor Überhitzung geschützt ist. Ein Kurzschluss- und Verpolungsschutz und die Schutzart IP 64 gewährleisten ein sicheres Handling, auch in staubigen Umgebungen und bei Spritzwasser.

Mehr Informationen unter herthundbuss.com.

Weitere Beiträge

Viele Kunden informieren sich online über das Angebot und die Reputation einer Werkstatt. Wer mit…

Neben den passenden Ersatzteilen und technischem Know-how ist das richtige Werkzeug Grundvoraussetzung, um Reparaturen effizient…

Welches Öl brauche ich? Mit dem Ölwegweiser ist die Frage nach dem richtigen Motoröl schnell…

Nachhaltigkeit, definiert als die Balance zwischen ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten, gewinnt in allen Branchen…

Das Aftermarket-Geschäft freier Werkstätten lebt von der Zufriedenheit und dem Vertrauen der Kunden in die…

Die Entsorgung von Altreifen stellt eine Herausforderung dar, die oft unterschätzt wird. Jährlich fallen in…

Beim digitalen Werkstatt-Stammtisch am 25.06.2024 ging es um die Nachhaltigkeit in freien Werkstätten: Was tun…

Eine Umfrage der bundesweiten Initiative „AutoBerufe – Zukunft durch Mobilität“ liefert Antworten aus der Branche…