Studie zur Zukunft des Automobilgeschäfts

ZDK befragt gerade gemeinsam mit einer Unternehmensberatung Autohäuser und Werkstätten zu zukünftigen Chancen und Aufgaben im Automobilgeschäft.
Die Teilnehmer der Studie sind sich einig, dass sich die Antriebstechniken für Automobile stark ändern werden. Sie prognostizieren einen Zuwachs an Fahrzeugen mit neuen Antriebsarten wie beispielsweise Hybrid oder Elektro.

Viele Betriebe stellen sich auf diese Veränderungen ein, indem sie beispielsweise eigene Elektro-Ladestationen betreiben und sich als Fachbetrieb für Hybrid- und Elektroautos zertifizieren lassen. Vor allem freie Werkstätten sehen das klassische Werkstattgeschäft im Wandel, da Elektrofahrzeuge wartungsärmer sind.

Quelle: amz.de | Bild: Fotolia 115455446 Urheber: Björn Wylezich

Weitere Beiträge

Der neue Katalog für Prüftechnik von BOSCH gibt einen Überblick der Diagnoselösungen des Herstellers. Die…

Mit dem neuen Formular für die Reparaturkosten-Übernahmebestätigung (RKÜB) schützen sich freie Werkstätten vor Rechnungskürzungen Bei…

Rund um das 75-jährige Bestehen von DENSO geht es weiter mit Events und Gewinnchancen für…

Es gehört wahrscheinlich auch zu Ihrem Werkstattalltag, dass Kunden den Einbau selbst mitgebrachter Teile verlangen….

Qualität ist Mehrwert will es wissen: Wie gefällt Ihnen unser Angebot? Sie wünschen sich mehr…

Die Abgasuntersuchung gehört neben der TÜV-Prüfung zu den Leistungen, mit denen freie Werkstätten in die…

Spitzenreiter in der ADAC-Pannenstatistik ist bei den Ursachen für liegengebliebene Fahrzeuge nach wie vor die…

Eine einwandfreie Bremsflüssigkeit ist für die Funktionsfähigkeit der Bremsen entscheidend. Deshalb empfehlen die Experten von…