Webasto richtet Standort auf Industrie 4.0 aus

Webasto investiert mehr als 10 Millionen Euro in sein Werk im bayerischen Utting. Hier soll im nächsten Jahr eine neue, innovative Montagelinie für die Dachproduktion entstehen. Mit einer neuen Anlage richtet Webasto den Standort auf die Industrie 4.0 aus und macht ihn fit für die Zukunft.
Eines der Hauptkriterien zum Umbau des Werks ist die Nähe zum Entwicklungszentrum für Dachsysteme – der enge Austausch zwischen Produktion und Entwicklung ist wichtig für weitere innovative Ideen, auch in der Zukunft.

Quelle: Webasto | Bild: Webasto

Weitere Beiträge

Rund um das 75-jährige Bestehen von DENSO geht es weiter mit Events und Gewinnchancen für…

Es gehört wahrscheinlich auch zu Ihrem Werkstattalltag, dass Kunden den Einbau selbst mitgebrachter Teile verlangen….

Qualität ist Mehrwert will es wissen: Wie gefällt Ihnen unser Angebot? Sie wünschen sich mehr…

Die Abgasuntersuchung gehört neben der TÜV-Prüfung zu den Leistungen, mit denen freie Werkstätten in die…

Spitzenreiter in der ADAC-Pannenstatistik ist bei den Ursachen für liegengebliebene Fahrzeuge nach wie vor die…

Eine einwandfreie Bremsflüssigkeit ist für die Funktionsfähigkeit der Bremsen entscheidend. Deshalb empfehlen die Experten von…

Gleich dreifach wurde ams OSRAM mit dem German Innovation Award 2024 ausgezeichnet. In der Kategorie…

Die Automobilindustrie steht vor der ständigen Herausforderung, die Emissionen von Fahrzeugen zu reduzieren und deren…