AdBlue kann den SCR-Katalysator beschädigen

AdBlue kann den SCR-Katalysator beschädigen

Nutzfahrzeuge, die den Abgasnormen Euro IV und Euro V entsprechen, besitzen häufig schon ein SCR-Abgasreinigungssystem. In diesen kommt AdBlue, eine wässrige Harnstofflösung zum Einsatz, um die giftigen Stickoxide zu reduzieren. Das AdBlue wird dafür vor dem SCR System in den Abgasstrom eingespritzt. Dabei können aber kristalline Rückstände im SCR-Katalysator entstehen, die sich schlecht oder gar nicht entfernen lassen.

Mit einer speziellen Diagnosetechnik kann bereits bei der Eingangsprüfung der Verschleißzustand des SCR-Katalysators festgestellt werden. Wenn eine Reinigung keinen wirklich Erfolg bringt, kann alternativ auch der verschlissene Monolith ausgetauscht werden – ein instandgesetzter Katalysator entspricht dann wieder einem Neuteil.

Quelle: pressebox.de | Bild: Fotolia #49214744, loraks

 

Die Rolle von AdBlue und SCR-Katalysatoren bei der Abgasreinigung

AdBlue und SCR-Katalysatoren spielen eine entscheidende Rolle bei der Abgasreinigung moderner Nutzfahrzeuge. Erfahren Sie mehr über ihre Funktionsweise und Bedeutung.

Moderne Abgasnormen und die SCR-Technologie

Die Abgasnormen Euro IV und Euro V setzen strenge Anforderungen an die Emissionsreduktion bei Nutzfahrzeugen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, nutzen viele Fahrzeuge SCR-Abgasreinigungssysteme. In diesen Systemen kommt AdBlue, eine wässrige Harnstofflösung, zum Einsatz. AdBlue wird vor dem SCR-Katalysator in den Abgasstrom eingespritzt, um die schädlichen Stickoxide (NOx) zu reduzieren. Doch während dieser Prozess die Umwelt schützt, können kristalline Adblue-Rückstände im SCR-Katalysator entstehen, die sich mit der Zeit negativ auswirken.

Die Herausforderung der AdBlue-Rückstände im SCR-Katalysator

Erfahren Sie, warum kristalline Adblue-Rückstände im SCR-Katalysator eine Herausforderung darstellen und wie man ihnen begegnen kann.

Die Entstehung von Adblue-Rückständen im SCR-Katalysator kann zu erheblichen Problemen führen. Diese Rückstände können die Wirksamkeit des SCR-Systems beeinträchtigen und im schlimmsten Fall zu einem Ausfall des Katalysators führen. Um die Effizienz der Abgasreinigung aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, diese Rückstände regelmäßig zu überwachen und zu entfernen.

Effiziente Nutzung von AdBlue und Schutz des SCR-Katalysators

Erfahren Sie, wie Sie AdBlue effizient verwenden und gleichzeitig den SCR-Katalysator vor Schäden durch Adblue-Rückstände schützen können.

Um den SCR-Katalysator und das SCR-System zu schützen, ist es ratsam, eine spezielle Diagnosetechnik zur Überwachung des Verschleißzustands zu verwenden. Durch rechtzeitige Reinigung und Wartung können viele Probleme vermieden werden. Falls jedoch eine Reinigung nicht den gewünschten Erfolg bringt, kann in einigen Fällen der Austausch des verschlissenen Monoliths im SCR-Katalysator notwendig sein. Dies stellt sicher, dass das SCR-System effizient arbeitet und den Emissionsanforderungen entspricht.

AdBlue und der SCR-Katalysator: Eine kritische Überprüfung

Erfahren Sie, warum die Qualität und Handhabung von AdBlue für die Langlebigkeit und Effizienz des SCR-Katalysators entscheidend sind.

Die Qualität von AdBlue und seine ordnungsgemäße Handhabung sind von größter Bedeutung. Unsachgemäße Lagerung, Verunreinigungen oder hohe Temperaturen können die Qualität von AdBlue beeinträchtigen. Daher ist es entscheidend, AdBlue korrekt zu lagern und auf mögliche Verunreinigungen zu achten. Bei der Verwendung von AdBlue ist es unerlässlich, die Empfehlungen des Herstellers zu befolgen, um die reibungslose Funktion des SCR-Systems sicherzustellen. Durch eine sorgfältige Handhabung und regelmäßige Inspektionen können mögliche Probleme mit AdBlue und dem SCR-Katalysator vermieden werden.

AdBlue und SCR-Technologie: Häufig gestellte Fragen

Bekommen Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen bezüglich AdBlue, SCR-Katalysatoren und ihrer Bedeutung für die Abgasreinigung.

Was bringt AdBlue wirklich?

AdBlue ist eine wässrige Harnstofflösung, die in SCR-Katalysatoren zur Abgasreinigung eingesetzt wird. Es dient zur Reduzierung von Stickoxiden (NOx) in den Abgasen von Nutzfahrzeugen. AdBlue trägt somit maßgeblich zur Einhaltung strenger Abgasnormen bei und reduziert schädliche Emissionen.

Kann AdBlue schlecht werden?

Ja, AdBlue kann verderben, wenn es nicht sachgemäß gelagert wird. Es ist anfällig für Verunreinigungen und hohe Temperaturen. Daher ist eine korrekte Lagerung in einem geschlossenen und vor Sonneneinstrahlung geschützten Behälter wichtig, um die Qualität des AdBlue zu erhalten.

Weitere Beiträge

Im Gegensatz zu Vertragswerkstätten sind freie Werkstätten an keinen Automobilhersteller gebunden. Deshalb sind sie nicht…

Der Jahresauftakt von „Backstage bei …“ in Ratingen bei NITERRA bot den teilnehmenden Werkstätten neben…

Fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (FAS) sorgen für mehr Sicherheit auf der Straße. Hersteller Bosch ermöglicht Werkstätten mit…

ZF Aftermarket hat mit ZF [pro]Service ein Werkstattkonzept entwickelt, das freie Nfz-Werkstätten auf die Anforderungen…

Freie Werkstätten haben mit dem deutschen Werkstattpreis 2024 wieder die Chance, ihre eigene Werkstatt als…

Ab dem 1. April wird für Kfz-Werkstätten ein von SERMA eingeführtes obligatorisches Zertifikat erforderlich, um…

Continental und Aurora Innovation haben bereits ein Jahr nach dem Start der Partnerschaft einen bedeutenden…

Hersteller VICTOR REINZ hat eine neue Folge der weltweit beliebten Videoreihe „Victorias Praxistipps“ veröffentlicht. In…