Elektroantrieb statt Verbrennungsmotor

Der Zulieferer ZF treibt die emissionsfreie Elektrifizierung des ÖPNV voran: Der elektrische Zentralantrieb CeTrax mit seiner rein elektrischen „Plug-and-Drive-Lösung“ eignet sich sowohl für Niederflur- als auch für Hochflur-Busse. Der neuartige Elektroantrieb hat eine maximale Leistung von 300 kW und ein maximales Drehmoment von 4.400 Newtonmetern. Dank „Plug-and-Drive“ kann man den neuen Zentralantrieb ohne große Änderung an Fahrwerk und Achsen in Busse mit konventionellem Antrieb integrieren. CeTrax eignet sich sowohl für Solo- als auch für Gelenkbusse.

Mit diesem Antrieb können Busse sanft aus dem Stand heraus ohne Unterbrechungen des Antriebsmoments beschleunigen.

Quelle: ZF | Bild: ZF

Weitere Beiträge

Der neue Katalog für Prüftechnik von BOSCH gibt einen Überblick der Diagnoselösungen des Herstellers. Die…

Mit dem neuen Formular für die Reparaturkosten-Übernahmebestätigung (RKÜB) schützen sich freie Werkstätten vor Rechnungskürzungen Bei…

Rund um das 75-jährige Bestehen von DENSO geht es weiter mit Events und Gewinnchancen für…

Es gehört wahrscheinlich auch zu Ihrem Werkstattalltag, dass Kunden den Einbau selbst mitgebrachter Teile verlangen….

Qualität ist Mehrwert will es wissen: Wie gefällt Ihnen unser Angebot? Sie wünschen sich mehr…

Die Abgasuntersuchung gehört neben der TÜV-Prüfung zu den Leistungen, mit denen freie Werkstätten in die…

Spitzenreiter in der ADAC-Pannenstatistik ist bei den Ursachen für liegengebliebene Fahrzeuge nach wie vor die…

Gleich dreifach wurde ams OSRAM mit dem German Innovation Award 2024 ausgezeichnet. In der Kategorie…