Hengst übernimmt Hydraulik-Filtration von Bosch

Filtrationsexperte Hengst wird das Hydraulik-Filtrationsgeschäft der Bosch Rexroth AG übernehmen. In der Übernahme enthalten sind der Baden-Württembergische Standort Ketsch mit rund 190 Mitarbeitern, das komplette Know-how und 40 Schutzrechte. Damit baut Hengst einen Industriefiltrationsbereich weiter aus. 2016 übernahm die Firma bereits Nordic Air Filtration und zwei Jahre später die Firma Delbag. Die jüngste Übernahme muss nur noch behördlich genehmigt werden.

Abbildung: Christopher Heine (CEO Hengst), Uwe Thiedemann (Werkleiter Bosch Rexroth Filtration Ketsch), Volker Schiek (Senior Vice President Bosch Rexroth), Volker Plücker (Group Vice President Filtration for Industry & Environment Hengst) (von links) bei der Unterzeichnung der Übernahme.

 

Weitere Beiträge

Viele Kunden informieren sich online über das Angebot und die Reputation einer Werkstatt. Wer mit…

Neben den passenden Ersatzteilen und technischem Know-how ist das richtige Werkzeug Grundvoraussetzung, um Reparaturen effizient…

Welches Öl brauche ich? Mit dem Ölwegweiser ist die Frage nach dem richtigen Motoröl schnell…

Nachhaltigkeit, definiert als die Balance zwischen ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten, gewinnt in allen Branchen…

Das Aftermarket-Geschäft freier Werkstätten lebt von der Zufriedenheit und dem Vertrauen der Kunden in die…

Die Entsorgung von Altreifen stellt eine Herausforderung dar, die oft unterschätzt wird. Jährlich fallen in…

Beim digitalen Werkstatt-Stammtisch am 25.06.2024 ging es um die Nachhaltigkeit in freien Werkstätten: Was tun…

Eine Umfrage der bundesweiten Initiative „AutoBerufe – Zukunft durch Mobilität“ liefert Antworten aus der Branche…