Federn und Fahrwerk im Winter – Deshalb ist der Fahrwerkscheck wichtig

In der kalten Jahreszeit sollten Sie beim Routinecheck in der Werkstatt ein besonderes Augenmerk auf das Fahrwerk und die Fahrwerksfedern richten. Was es dabei zu beachten gibt und welche Qualitätsprodukte unsere Partner in Ihren Sortimenten anbieten, zeigen wir Ihnen hier.

Zusammen mit mein-autolexikon.de informieren wir Autofahrer regelmäßig über die wichtigsten Teile im Auto und geben Werkstätten Tipps, wie sie Kunden bestmöglich beraten und weshalb sie auf Qualitätsersatzteile setzen sollten.

Kälte, Schnee, Glätte, Dunkelheit – Autofahren im Winter ist eine Herausforderung. Die wechselnden Straßenverhältnisse in der kalten Jahreszeit haben Einfluss auf das Fahrverhalten. Umso wichtiger, dass die Technik im Fahrzeug einwandfrei funktioniert. Dem Fahrwerk und den Fahrwerksfedern kommt eine besondere Aufgabe zu, denn sie sind für eine gute Straßenlage, stabiles Fahrverhalten und Fahrkomfort verantwortlich. Beim Fahrzeugcheck in der Werkstatt sollten Sie deshalb immer das Fahrwerk und die Fahrwerksfedern unter die Lupe nehmen.

Tipps für Autofahrer zum Thema Federn und Fahrwerk im Winter geben die Profis von mein-autolexikon.

Warum ist der Fahrwerkscheck im Winter wichtig

Warum ist der Fahrwerkscheck im Winter wichtig?

Die Fahrwerkskomponenten sind im Winter erheblichen Belastungen ausgesetzt – unter anderem durch Wasser, Salz und Schneematsch. Gerade bei den Federn ist die Gefahr groß, dass es zum Federbruch kommt. Typische Anzeichen für eine defekte Fahrwerksfeder sind ein leicht verändertes Fahrverhalten und quietschende, krächzende Geräusche am Auto. Da die Feder meist in der ersten Windung bricht, bemerkt der Autofahrer den Federbruch oftmals gar nicht. Allerdings haben gebrochene Federn erhebliche Auswirkungen auf die Fahrsicherheit: Das Lenk- und Bremsverhalten und die Stabilität des Fahrzeugs werden negativ beeinflusst. Beim Reifenwechsel und/oder Wintercheck sollten Sie deshalb einen Blick auf das Fahrwerk werfen und es auf Beschädigungen überprüfen.

 

Gesamtes Fahrwerk kontrollieren

Zum Fahrwerkcheck gehört die Sichtkontrolle aller Fahrwerkskomponenten wie Stoßdämpfer, Querlenker, Gummimanschetten, Gummilager, Trag- und Führungsgelenke und Reifen. Defekte oder verschlissene Stoßdämpfer stellen ein Sicherheitsrisiko dar und werden oft zu spät entdeckt. Ein professioneller Fahrwerktest und eine entsprechende Schadensdiagnose in Ihrer Werkstatt geben Ihren Kunden Sicherheit und beugen Schäden und Verschleiß am Fahrwerk vor.

 

Federncheck

Federncheck

Verschlissene Fahrwerksfedern erkennen

Unser Partner KYB empfiehlt, jedes Fahrzeug, das in den Wintermonaten in die Werkstatt kommt, auf gebrochene Fahrwerksfedern zu überprüfen. Im Winter können Ablagerungen aus Salz und Schmutz die Lackschutzschicht an der Feder beschädigen. Der Federdraht beginnt zu rosten und kann schneller brechen. Rost ist deshalb ein Alarmzeichen für einen baldigen Federnbruch. Die kalten Temperaturen im Winter erhöhen die Brüchigkeit der Federn zusätzlich. Auch Steinschläge und eine unsachgemäße Montage können für Roststellen verantwortlich sein. Wenn Rostansätze an den Federn zu sehen sind, sollten Sie Ihren Kunden immer zu einem präventiven Federnaustauch raten.

Tipp: Wenn das Auto in der Werkstatt angehoben ist, sollten Sie bei der Kontrolle der Federn sehr vorsichtig vorgehen. Nutzen Sie eine Taschenlampe anstelle der Hände, denn eine verrostete Feder kann jederzeit brechen.

 

Fahrwerksfedern paarweise austauschen

Fahrwerksfedern sollten möglichst beidseitig ausgetauscht werden. Dafür gibt es mehrere Gründe: Die zweite Feder unterliegt denselben Beanspruchungen wie die beschädigte Feder und ist entsprechend in vielen Fällen ebenfalls vorgeschädigt. Zudem beugt ein beidseitiger Austausch einem Fahrzeugschiefstand vor und sorgt für Stabilität: Neue und gebrauchte Federn haben unterschiedliche Federstärken und -höhen. Ein Ungleichgewicht bei der Federung kann zu einem unruhigen Fahrverhalten und zum Über- oder Untersteuern beim Bremsen führen. Die Fahrsicherheit ist hier ein wichtiges Argument, das Ihre Kunden überzeugt.

 

Auf Qualitätsteile setzen

Sollten Sie defekte Stoßdämpfer oder Federn an einem Fahrzeug feststellen, ist es beim Austausch von großer Bedeutung, dass Sie nur hochwertige Komponenten von renommierten Herstellern einbauen. Denn nur mit Qualitäts-Ersatzteilen sind Ihre Kunden sicher im Straßenverkehr unterwegs.

 

KYB

KYB stellt Stoßdämpfer sowohl für den Erstausrüster- als auch für den Ersatzteilemarkt her. Alle KYB Stoßdämpfer werden strengen Tests unterzogen, um optimale Leistung und Sicherheit zu gewährleisten.

KYB bietet Schraubenfedern sowohl mit konstantem als auch mit konischem Draht an. Auch Seitenkraftfedern (Bananen-Federn) sind verfügbar. Alle KYB-Schraubenfedern werden während des Herstellungsprozesses verstärkt, um eine optimale Leistung zu gewährleisten. Jede Feder wird durch Kugelstrahlen verdichtet – das bedeutet, dass sie mit Millionen von winzigen Stahlkugeln beschossen wird, um die Lebensdauer der Federn zu erhöhen und eine optimale Oberfläche für die Haftung der Farbe zu gewährleisten. Für höchsten Korrosionsschutz erhalten die Oberflächen eine Zinkphosphat-Beschichtung. Die KYB-Schraubenfedern sind nach ISO9001-Standard hergestellt.

Corteco

Corteco-Luftfedern von Vibracoustic sind OE und entsprechen den Spezifikationen des Fahrzeugs. Dadurch bleibt die ursprüngliche Fahrwerksabstimmung erhalten. Corteco liefert die passende Luftfedervariante für jeden Fahrwerkstyp: Standard, Sport, AMG, M-Modell, etc.

Eibach

Das Programm Eibach Replacement Line (ERL) in bekannter Eibach Qualität umfasst die gängigsten Typen von Fahrwerksfedern und ermöglicht den Austausch der Serienfedern in Erstausrüster-Qualität zum günstigeren Aftermarket-Preis. 100 % Made in Germany.

Herth+Buss

Die richtige Federwahl ist für die Fahrsicherheit maßgeblich. Die Fahrwerksfedern von Herth+Buss unterliegen einem einzigartigen Auswahlverfahren und zeichnen sich durch ihre lange Schwingdauer, Pulverlackierung gegen vorzeitige Korrosionsbildung und Kennzeichnung durch farbige Aufkleber nach Herstellervorgaben aus.

Herth+Buss führt zudem über 350 Stoßdämpfer im Sortiment Jakoparts – 152 Artikel davon für europäische Fahrzeuge.

Monroe

Monroe bietet für praktisch jedes Fahrzeugmodell die passende Federkonstruktion – aus hochwertigem, hochfestem Stahl.

Im Sortiment von Monroe erhalten Werkstätten zudem Stoßdämpfer, Federbeine und Lenkungsteile für praktisch alle gängigen Pkw-Marken sowie Stoßdämpfer in Erstausrüstungsqualität für Lkw, Anhänger, Busse, Vans und Transporter.

 

In den kalten Monaten spielt der Zustand des Fahrwerks und der Fahrwerksfedern eine entscheidende Rolle. Eine regelmäßige Überprüfung in der Werkstatt ist unerlässlich. Fahrwerksfedern sind wichtige Bauteile, da sie für Stabilität und Komfort auf der Straße sorgen. Um sicher durch den Winter zu kommen, sollten Sie besonders auf Ihr Fahrwerk achten.

Das Winterwetter, inklusive Salz und Schnee, belastet das Fahrwerk erheblich, was zu Federschäden führen kann. Gebrochene Federn beeinträchtigen nicht nur die Fahrsicherheit, sondern auch das Fahrverhalten. Wenn Sie quietschende Geräusche hören oder Veränderungen beim Fahren bemerken, könnte dies auf kaputte Fahrwerksfedern hinweisen. Daher ist es ratsam, Ihr Fahrzeug während eines Reifenwechsels oder Winterchecks auf beschädigte Federn zu überprüfen.

Der Fahrwerkcheck sollte eine gründliche Inspektion des gesamten Fahrwerks umfassen, einschließlich Stoßdämpfer, Querlenker, Gummilager und Reifen. Verschlissene Stoßdämpfer sind ein Sicherheitsrisiko und sollten rechtzeitig erkannt werden. Ein professioneller Fahrwerkstest in der Werkstatt bietet Sicherheit und schützt vor möglichen Schäden.

Besonders im Winter können Ablagerungen aus Salz und Schmutz die Fahrwerksfedern beschädigen. Rost ist ein Warnsignal für mögliche Federschäden. Wenn Sie Rostansätze bemerken, empfehlen Experten den Austausch der Federn. Im Winter können die niedrigen Temperaturen die Brüchigkeit der Federn erhöhen. Daher sollten Sie bei der Kontrolle der Federn äußerst vorsichtig sein, da verrostete Federn jederzeit brechen können.

Der Austausch von Fahrwerksfedern sollte idealerweise paarweise erfolgen. Dies stellt sicher, dass das Fahrzeug stabil und sicher auf der Straße bleibt. Eine einseitige Erneuerung kann zu Ungleichgewichten in der Federung führen und das Fahrverhalten beeinträchtigen. Die Sicherheit Ihrer Fahrt ist ein überzeugendes Argument, um Kunden von einem beidseitigen Federwechsel zu überzeugen. Schützen Sie Ihr Fahrzeug und sorgen Sie für eine angenehme Fahrt im Winter durch regelmäßige Kontrollen des Fahrwerks und der Fahrwerksfedern.

Bei winterlichen Bedingungen steht das Fahrwerk eines Fahrzeugs vor besonderen Herausforderungen. Ein gründlicher Fahrwerkscheck in der Werkstatt ist daher essenziell. Die Fahrwerksfedern und das gesamte Fahrwerk beeinflussen maßgeblich das Fahrverhalten, die Straßenlage und den Fahrkomfort. Qualität ist hier entscheidend, und unsere Partner bieten eine breite Auswahl an hochwertigen Ersatzteilen, um sicherzustellen, dass Ihr Fahrzeug den Winterbedingungen standhält.

Um das Fahrwerk effektiv zu prüfen, sollten Werkstätten verschiedene Aspekte berücksichtigen. Dazu gehören die Überprüfung der Fahrwerksfedern auf mögliche Verschleißerscheinungen, die Kontrolle der Dämpfer, Gelenke und Lager. Auch die Einstellungen des Fahrwerks spielen eine Rolle, um ein stabiles Fahrverhalten zu gewährleisten. Die Achse als integraler Bestandteil des Fahrwerks erfordert besondere Aufmerksamkeit, da sie einen direkten Einfluss auf die Spurhaltung und das Lenkverhalten hat.

Wie Fahrwerk prüfen

Ein guter Fahrwerkscheck sollte nicht nur auf die Sichtprüfung beschränkt sein, sondern auch eine professionelle Einstellung des Fahrwerks umfassen. Die Fahrwerkseinstellungen, darunter die Spur- und Sturzeinstellung, beeinflussen die Fahrdynamik erheblich. Eine genaue Kenntnis dieser Einstellungen ermöglicht es, das Fahrzeug optimal an die individuellen Bedingungen anzupassen. Die Achsgeometrie ist ein wichtiger Teil dieses Prozesses, um eine gleichmäßige Lastenverteilung auf die Reifen sicherzustellen und somit die Sicherheit und Performance im Winter zu maximieren.

Wie Fahrwerk prüfen?

Bei einem professionellen Fahrwerkscheck in der Werkstatt werden die Fahrwerksfedern, Dämpfer, Gelenke und Lager überprüft. Die Einstellungen des Fahrwerks, einschließlich der Spur- und Sturzeinstellung, werden sorgfältig justiert, um ein optimales Fahrverhalten sicherzustellen.

Was gehört alles zu einem Fahrwerk?

Ein Fahrwerk umfasst Fahrwerksfedern, Dämpfer, Gelenke, Lager und die Achse. Die präzise Einstellung dieser Komponenten ist entscheidend, um eine stabile Straßenlage, sicheres Fahrverhalten und maximalen Fahrkomfort zu gewährleisten.

Was sind die Fahrwerkseinstellungen?

Die Fahrwerkseinstellungen umfassen Aspekte wie Spur- und Sturzeinstellung. Diese Einstellungen beeinflussen die Fahrdynamik und sind wichtig, um das Fahrzeug an individuelle Bedingungen anzupassen und eine optimale Performance im Winter sicherzustellen.

Was gehört zur Achse?

Die Achse ist ein integraler Bestandteil des Fahrwerks und umfasst verschiedene Komponenten, die die Spurhaltung und das Lenkverhalten beeinflussen. Eine präzise Achsgeometrie ist entscheidend, um die Lasten gleichmäßig auf die Reifen zu verteilen und die Sicherheit im Winter zu maximieren.

Was passiert, wenn beim Auto die Feder bricht

Was passiert, wenn beim Auto die Feder bricht?

Wenn bei einem Auto eine Feder bricht, kann dies zu einem unruhigen Fahrverhalten führen und das Risiko für Über- oder Untersteuern beim Bremsen erhöhen. Es ist wichtig, defekte Federn sofort auszutauschen, um die Fahrsicherheit zu gewährleisten und weiteren Schaden am Fahrwerk zu vermeiden.

Was kostet ein Federbruch beim Auto?

Die Kosten für die Reparatur eines Federbruchs können variieren, abhängig von der Automarke und dem Modell sowie der Art der Federn und ob zusätzliche Teile beschädigt sind. Die genauen Kosten sollten direkt bei Ihrer Werkstatt erfragt werden, da sie von verschiedenen Faktoren, wie dem Preis der Ersatzteile und dem Arbeitsaufwand, abhängen.

Wie merkt man einen Federbruch beim Auto?

Ein Federbruch kann sich durch ein verändertes Fahrverhalten, wie z.B. eine ungleichmäßige Höhe des Fahrzeugs, auffällige Geräusche beim Überfahren von Unebenheiten oder eine generell schlechtere Fahrstabilität bemerkbar machen.

Kann ich mit gebrochener Feder weiterfahren?

Das Weiterfahren mit einer gebrochenen Feder wird nicht empfohlen, da dies die Fahrsicherheit erheblich beeinträchtigen und zu weiteren Schäden am Fahrwerk führen kann. Es ist ratsam, das Fahrzeug umgehend reparieren zu lassen, um eine sichere Fahrt zu gewährleisten und größere Reparaturen zu vermeiden.

 

Weitere Beiträge

Wenn die Bremsen quietschen: Ein Ratgeber Sind Sie schon einmal gefahren, als plötzlich Ihre Bremsen…

Sie sind der Horror jedes Autofahrers: Kontrollleuchten. Doch Kontrollleuchten im Auto spielen auch eine wichtige…

Bis zum Jahr 2033 müssen rund 43 Millionen Führerscheine in fälschungssichere Versionen umgetauscht werden. Alle…

Die Marken der Fahrzeughersteller, auf den neu gekauften Autoteilen, geben schon ein sicheres Gefühl. Dieses…

Für die Sicherheit in der Werkstatt ist vor allem einer zuständig: der Inhaber. Das schreibt…

Immer mehr Werkstätten machen die Erfahrung, dass Kunden Ersatzteile in die Kfz-Werkstatt mitbringen, wenn eine…

Können Sie rückwärts einparken? Rückwärts einparken ist ein großes Problem für Fahranfänger und noch ein…

Egal ob es darum geht, die Werkstatt besser auszulasten oder den Ertrag zu optimieren, Neukunden…