BOSCH: Neue Fahrwagen bei FSA- und BEA-Geräten

Vor allem bei der Durchführung von Fahrzeugsystem- und Emissionsanalysen sind kurze Wege und multifunktionale, robuste Fahrwagen vorteilhaft. Auf Kundenwunsch hat Bosch genau das für die Fahrwagen für Fahrzeugsystemanalysen FSA 740 und für die Abgasuntersuchung BEA 950 weiter verbessert. Beide Fahrwagen sind mobil und mit einem großen 24 Zoll-Monitor, einem Windows 10 PC und SSD-Speicher und einem A4-Laser-Farbdrucker sowie einer Ablagefläche für zusätzliches Werkzeug ausgestattet. Über W-LAN sind der PC und die Messsysteme mit dem werkstatteigenen Netzwerk verbunden.

Alle Arbeitsschritte können somit direkt am Fahrzeug durchgeführt werden – angefangen von der eigentlichen Untersuchung und Analyse bis hin zum Ausdruck des Prüfnachweises.

Weitere Beiträge

Freie Werkstätten haben mit dem deutschen Werkstattpreis 2024 wieder die Chance, ihre eigene Werkstatt als…

Ab dem 1. April wird für Kfz-Werkstätten ein von SERMA eingeführtes obligatorisches Zertifikat erforderlich, um…

Unser Arbeitsalltag wird immer digitaler. Insofern ist es auch keine Überraschung, dass das gute, alte…

Hersteller VICTOR REINZ hat eine neue Folge der weltweit beliebten Videoreihe „Victorias Praxistipps“ veröffentlicht. In…

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube…

Am 23.02.2024 empfängt Hersteller NITERRA die Teilnehmer der Veranstaltungsreihe „Backstage bei …“ in Ratingen. Wer…

Viele Autofahrer schätzen Allwetterreifen als bequeme Lösung. Damit der Versicherungsschutz vollumfänglich gilt, müssen die Reifen…

Valeo und Mobileye haben gemeinsam mehrere Generationen von Frontkamerasystemen entwickelt und konnten jetzt die Produktion…